Stories

KATATONIA Studiobericht

Nach dem sehr progressiven Studioalbum „City Burials“ (2020) und der Raritäten-Compilation „Mnemosynean“ aus dem vergangenen Jahr legen KATATONIA mit „Sky Void Of Stars“ ein verhältnismäßig geradliniges Werk vor, ohne ihre jüngere Kunstfertigkeit zugunsten schaler Doom/Death-Nostalgie aufzugeben, wie manche Altfans immer noch vergeblich hoffen. Sänger Jonas Renske gibt im Rahmen einer Vorab-Hörsession an, die Band habe sich zu Beginn der Arbeit an neuen Songs keinen Masterplan zurechtgelegt.

Stories

The World Is Doomed!

Selten waren diese apokalyptischen Worte zutreffender als in aktuellen Zeiten. Da passt es ja hervorragend, dass wir einen guten Teil der am 31. Oktober erscheinenden neuen Legacy-Ausgabe der Musik widmen, die als perfekter Soundtrack zu diesen schwierigen Zeiten gelten kann: Doom Metal! Langsam, zäh, heavy und vernichtend - und dabei mit einer emotionalen Tiefe, die nur wenige Genres erreichen. Dass Doom Metal einfach perfekt in diese Zeit passt, beweist auch der Soundcheck-Sieg der Altvorderen Candlemass mit ihrem aktuellen Album, die in der Titelgeschichte ausführlich zu Wort kommen.
Und um die ganze Sache wirklich rund zu machen, haben wir unseren Metal-History-Experten Christian Wachter von der Leine gelassen, der beinahe im Alleingang ein beeindruckendes Doom-Special gestemmt hat, das tief in alle kauzigen und kultigen Nischen des Genres vordringt. Den passenden Soundtrack zur Lektüre liefern wir Euch mit der dem Magazin beiliegenden "Doom Or Be Doomed"-Compilation auch noch gleich mit!
Und damit es Euch bis zum 31. nicht zu langweilig wird und Ihr schon mal einen ersten Zeh in den See der Verzweiflung stecken könnt - viel Spaß mit diesen online-exklusiven Artikeln:

Interviews

BRUNHILDE - Ein bisschen mehr Metal

Die lustige Herr- und Damenschaft von BRUNHILDE überbrücken die Zeit bis zum neuen Album mit zwei Singles plus dazugehörigen Videos. Dies und was ein Kürbiskopf damit zu tun hat, verrieten Caro Loy und Kurt Bauereiß. Und es wurde auch geflucht.

Stories

LAUSCH: Das Hörspiel- und Hörbuch-Label mit Rock‘n‘Roll-Faktor

In der aktuellen Ausgabe findet Ihr ein ausführliches Special zu dem 2005 gegründeten Hörspiel- und Hörbuch-Label mit Rock‘n‘Roll-Faktor, das immer wieder mit bewusst am Mainstream vorbeizielenden Hörspielproduktionen auf sich aufmerksam macht: mit dem gnadenlos brutalen “Caine” (inklusive Metal-Soundtrack von internationalen Bands wie Mnemic), der grenzgenialen Serie “Die schwarze Sonne”, der erfolgreichen Hörspielserie zu “Hell Boy” (mit den Originalsprechern aus dem Film) oder der Fantasy-Serie ”Drizzt” aus dem „Dungeons & Dragons“-Universum. Den kompletten Artikel findet Ihr im aktuellen Legacy (Nr. 131), aber hier gibt es als Online-Warm-up ein paar aktuelle Hörspiel-Vorstellungen aus dem Hause Lausch:

Stories

PRIMORDIAL – Alans bittere Worte zur momentanen Situation von Musikern

Wenige Musiker haben das Rückgrat, so kompromisslos Klartext zu reden wie Alan Averill (Primordial, Dread Sovereign), und dazu die nötige selbstironische Distanz, um dabei nicht mit erhobenem Zeigefinger rüberzukommen. Keine Frage also, dass der irische Sänger und Musiker eine hervorragende Anlaufstelle war, um sich eine knallharte Einschätzung zur Lage der (Metal-)Musikszene in Coronazeiten abzuholen.

Stories

ATROCITY Studioreport

Mit „Okkult III“ ist der dritte und letzte Teil der Trilogie vollendet, damit ist auch eine ganze Dekade für ATROCITY besiegelt. Mastermind Alex Krull ist zu Recht äußerst zufrieden mit dem Resultat.

Stories

HELSTAR: Blut statt Dollars

HELSTAR-Frontmann James Rivera zeigte sich im Interview in Ausgabe Nr. 131 äußerst redselig. Aufhänger des Gesprächs war die neue Veröffentlichung „Clad In Black“, die neben drei neuen Stücken und drei Coversongs noch das komplette letzte Album „Vampiro“ enthält. Hier nun also der aufgrund des begrenzten Platzes im Heft leider nicht verwendete, aber dennoch lesenswerte, opulente Nachschlag.

Stories

Interview mit BOOK OF ODDITY

Aufmerksame Leserinnen und Leser des Legacy haben die Story zu BOOK OF ODDITY von unserem Redakteur Jonathan natürlich schon in der Ausgabe #127 gefunden. Vielleicht wurde dieses ja auch als Anregung genutzt, um einmal in die Kunst der Damen und Herren reinzuhören beziehungsweise reinzuschauen? Das Gespräch zwischen BOOK OF ODDITY und Jonathan war jedenfalls so umfangreich und intensiv, dass wir uns entschlossen haben, nicht nur die Story in unserem Magazin zu veröffentlichen, sondern Euch das gesamte Gespräch als Interview online zugänglich zu machen. Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt von BOOK OF ODDITY!