• Home
  • News
  • GHOST präsentieren neuen Videoclip/Song

News

GHOST präsentieren neuen Videoclip/Song

Das neue GHOST-Album „Impera“ erscheint am 11. März via Loma Vista Recording, den ersten Vorgeschmack gibt es nun mit 'Call Me Little Sunshine'.

„Wir erbauen unser neues Imperium aus der Asche eines alten“ – mit diesen Worten kündigt die GRAMMY-prämierte, schwedische Instanz der theatralischen Rockmusik, GHOST, die bevorstehende Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums, „Impera“, an, welches am 11. März über Loma Vista Recordings erscheint und ab sofort als Preorder verfügbar ist.


Als Vorbote erscheint heute die erste offizielle Single “Call Me Little Sunshine”, auf allen digitalen Plattformen sowie in Form eines Videos, bei dem Regie-Ikone Matt Mahurin hinter und Hauptdarstellerin Ruby Modine vor der Kamera stand.

GHOST werden sich ab 25. Januar auf eine 26 Termine umfassende US-Arena Co-Headlining-Tournee mit Volbeat begeben. Danach geht es im April & Mai auf UK & Europa Tour.
Unter dem Banner „IMPERATOUR“ ist der Support für alle britischen und europäischen Shows von Uncle Acid & The Dead Beats und Twin Temple mit dabei.
‘IMPERATOUR – EUROPE 2022’
HEADLINE ARENA SHOWS:

APRIL
Sat 9 Manchester, Arena, UK
Mon 11 London, O2 Arena, UK
Wed 13 Glasgow, Hydro, UK
Fri 15 Birmingham, RWA Arena, UK
Sun 17 Rotterdam, RTM Stage Ahoy, HOLLAND
Mon 18 Paris, Accor Arena, FRANCE
Tue 19 Cologne, Lanxess Arena, GERMANY  
Thu 21 Leipzig Quarterback Immobillen Arena, GERMANY 
Fri 22 Frankfurt, Festhalle, GERMANY 
Sun 24 Prague, Arena, CZECH REPUBLIC 
Wed 27 Tampere, Nokia Arena, FINLAND 
Fri 29 Stockhom, Avicii Arena, SWEDEN
Sat 30 Oslo, Spektrum, NORWAY 

MAI
Sun 1 Malmo, Malmo Arena, SWEDEN
Tue 3 Brussels, Forest, BELGIUM
Thurs 5 Milan, Mediolanum Forum, ITALY  
Sat 7 Barcelona, Olympic Arena Badalona, SPAIN
Sun 8 Madrid, Vistalegre Arena, SPAIN
Wed 11 Vienna, Stadthalle, AUSTRIA
Fri 13  Zurich, Hallenstadion, SWITZERLAND 
Sun 15 Hannover ZAG Arena, GERMANY 
Mon 16 Munich, Olympiahalle, GERMANY 
Wed 18 Budapest, Arena, HUNGARY

 

Foto: Mikael Eriksson