• Home
  • News
  • ABBATH: Südamerika-Tour nach betrunkenem Chaosauftritt gecancelt

News

ABBATH: Südamerika-Tour nach betrunkenem Chaosauftritt gecancelt

Abbath hat bei seiner Südamerika-Tour am Mittwoch einen derart desaströsen Chaosauftritt mit lediglich zwei Songs in Buenos Aires hingelegt, dass die verbleibenden Tourdates inzwischen gecancelt wurden.

Wie Blabbermouth und die einheimische Seite El Culto berichteten, ging es bereits damit los, dass der Einlass zwei Stunden zu spät stattfand, weshalb die Vorbands Descarnado und Medium nur stark verkürzte Sets spielen durften.

Abbath betrat die Bühne schließlich nur in Begleitung von Bassistin und Drummer, mit Gitarrist Ole André Farstadt hatte er sich offenbar tagsüber so gestritten, dass dieser es vorzog, im Hotel zu bleiben …

Nach mehreren Versuchen, ‚Count The Dead‘ zu spielen, warf der augenscheinlich stark alkoholisierte Abbath seine Gitarre zu Boden und ließ sich ins Publikum kippen.

Der Immortal-Song ‚Tyrants‘ gelang nicht viel besser, woraufhin Abbath von der Bühne verschwand und nicht mehr gesehen ward. Die anwesenden Fans sind zu Recht sauer, einige fordern online ihr Geld zurück. Es wurden allerdings auch Stimmen laut, dass Abbath sich dringend in Behandlung begeben müsse, da sein Alkoholproblem wohl außer Kontrolle sei.

Die restlichen Daten der Tour wurden inzwischen „aufgrund von Gesundheitsproblemen, die der Behandlung bedürfen“ abgesagt.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden