Live

HEADBANGERS OPEN AIR

HEADBANGERS OPEN AIR

25.-27.07. BRANDE-HÖRNERKIRCHEN

 

ATTIKA & BLAZE BAYLEY & CEREBUS & CRYSTAL TEARS & DELIVERANCE & ESPIONAGE & EXCITER & HEAVY PETTIN' & HEIR APPARENT & HELSTAR & HIDDEN INTENT & HITTEN & MANDATOR & MEDIEVAL STEEL & MIRRORPLAIN & QUEENSRYCHE & SANCTUARY & SANHEDRIN & SEVEN SISTERS & SLADE UK & SPACE CHASER & TAD MOROSE & THE WIZARDS & UNTIMELY DEMISE & VELVET VIPER

 

Ende Juli heißt es zum 22. Mal: Der Garten brennt! in Brande Hörnerkirchen, wenn die größte Gartenparty der Welt, wie es der Name schon verrät, zum gemeinsamen Bangen einlädt. Traditionellem Heavy Metal wird der Vorrang gegeben, darunter solche fast schon als Legenden zu bezeichnenden Bands wie Exciter oder Queensryche. Dazu spielen Helstar ein spezielles „Remnants Of War“-Set. Dann könnt Ihr Euch wieder ins Jahr 1986 zurückbeamen und von guten alten Zeiten träumen. Die alten Haudegen werden wieder zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Blaze Bayley werden ebenfalls eine spezielle Maiden-Show, bestehend aus „Virtual X“- und „The X-Factor“-Songs, spielen. Das 3-Tages-Ticket könnt Ihr Euch für schlappe 54,- Euro zulegen. Chef Thomas beantwortete uns noch ein paar Fragen. 

 

Auch in diesem Jahr geht es wieder rund beim HOA. Wann haben die Vorbereitungen begonnen? Laut Homepage sind alle Bands gebucht, oder kommt da noch etwas?

Die Vorbereitungen beginnen immer über ein Jahr im Voraus und laufen dann bis zum Festival durch. Alle Orga-Punkte haben ihre eigene Zeit, wann sie in Angriff genommen werden. Eine Band kommt noch, es ist noch etwas in der Schwebe, aber sonst steht alles.

 

Wie bewertest du im Rückblick das letzte HOA?

Das war sehr erfolgreich, ein neuer Bier-Rekord, was das Fassbier angeht. Das sagt alles. Das Wetter war fantastisch, es gab sogar einen kleinen Abkühlschauer, damit es nicht zu staubig wurde, alles optimal: Der einzige Wermutstropfen war natürlich der Tod von Mark Shelton.

 

Wie schwer wiegt der Tod von Mark Shelton nach seinem Auftritt auf dem HOA? 

Im Nachhinein waren viele der Meinung, dass es für einen Musiker eigentlich nichts Schöneres geben kann, als auf der Bühne zu sterben. Das war in Marks Fall natürlich viel zu früh. Ich würde es für mich aber auch so auswählen, wenn es denn etwas auszusuchen gäbe.

 

Kannst du als Veranstalter – wenn das Festival läuft – ruhigen Gewissens über die Anlage schlendern, oder bist du ständig unter Strom für den Fall, dass etwas Unerwartetes passiert?

Die Tendenz ist eher ständig unter Strom: Es passiert einfach zu viel Unerwartetes, aber nach zwei bis drei Bierchen am Abend wird es dann entspannter.

 

Was war der absolute Höhepunkt in der Geschichte des HOA?

Das ist ganz schwierig; jedes Jahr hat seine Höhepunkte. Unser 20-Jähriges vor zwei Jahren war ein Highlight, und überhaupt zu sehen, dass es uns so lange gibt, mit vielen Bands der ersten Stunden. Oder die Auftritte von D-A-D, Overkill und anderen, die an Professionalität und Sound nicht zu überbieten waren: Die Musiker konnten ihr Level vom ersten bis zum letzten Ton komplett durchhalten (viele andere Bands fangen stark an, und am Ende hört man kaum noch etwas, weil Fingerkraft und Kondition fehlen). Oder 2009 mit dem Line-Up des Jahrhunderts, wo wir im Februar ausverkauft waren und Karten bei Ebay bis 300,- Euro gekostet haben.

 

Welche Veränderungen gegenüber dem letzten Mal gibt es? Oder bleibt alles beim Alten?

Im Grunde bleibt immer alles beim Alten, bis auf kleinere Verbesserungen jedes Jahr, zum Beispiel ein neues Dach beim Einlass, weitere Befestigungen gegen Regen, neue Duschen etc. Wir arbeiten ständig daran, das Fest immer besser zu machen, im Grunde genommen so, wie ich es als Besucher gerne hätte.

 

Wann wird denn die Running Order stehen? 

Ende Juni hat sich alles herauskristallisiert: Anschlussgigs der Bands, Transport, dann ergibt sich die endgültige Running Order.

 

Auf was freust du dich am meisten dieses Jahr? Sanctuary spielen nur exklusiv auf dem HOA?

Die Sanctuary-Show wird von vielen unterschätzt, der Tenor war „ohne Warrel Dane kann ich mir das nicht vorstellen“. Man muss aber bedenken, dass Warrel schon seit etlichen Jahren gesundheitlich schwer angeschlagen war, was bei den Sanctuary-Konzerten mehr als sicht- und hörbar war. Mit Joseph Michael wird der Gesang und die Show insgesamt wieder mehr als fett. Queensryche gehen mit ihrer neuen Platte wieder in die richtige Richtung, da freu ich mich drauf. Oder Heir Apparent, die wollten wir schon länger buchen. Jetzt hat es endlich geklappt. 

 

Welche Symbiosen schaffst du zwischen den beiden Festivals (Hörnerfest und HOA), die du veranstaltest? Beide liegen ja nur einen Monat auseinander. 

Wir machen ja auch noch ein drittes, etwas kleineres Oldtimerfest an Pfingsten 2019, auch mit Musik: Torfrock und Bon-Scott-/AC/DC-Cover. Die ganze Infrastruktur, von Gelände über Bühne, Umkleiden, Bauwagen, Toiletten, Zäune bis zu den Verkehrsschildern. Alles kann mehrfach im Jahr genutzt werden, das ist prima und macht viel Sinn. Und auch einige Hörnerfest-Besucher sind vom Fest so begeistert, dass sie dann gleich auch zum HOA kommen. Vieles spielt hier schön ineinander.

 

Inwieweit hat sich das Marketing für ein Festival dieser Größenordnung mithilfe der sozialen Medien verändert/verbessert? Blickst du auch ein bisschen mit Wehmut auf die „alten“ Zeiten zurück?

Facebook ist zwar ein unglaublicher Zeitdieb, aber was Promotion und Infos angeht, ist es fantastisch, wie schnell und direkt man die Besucher erreichen kann. Ich weine den alten Zeiten keine Träne nach, wo man Bands noch anrufen musste und sich hinterher nicht sicher war, was genau vereinbart wurde. 

 

Seid ihr schon in der Planung für das HOA 2020?

Natürlich, erste (Band-)Ideen sind schon vorhanden.

 

Gibt es noch irgendetwas, das du der Welt mitteilen möchtest?

Wer noch keine Karte hat, hier gibt es welche: www.hoa-hf-shop.de. Wer sich eine gute Portion Metal in einer angenehmen und familiären Atmosphäre reinziehen möchte, der ist beim HEADBANGERS OPEN AIR sicher nicht an der falschen Adresse.

 

Michael ´Schumi´ Schumacher

www.headbangers-open-air.de

HeadbangersOpenAir


LOCATION:

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden