Live

Rock The King

ROCK THE KING

27.-29.07. Buchenberg/Kempten, Allgäu Concert Arena

 

Barock & Battle Beast & Bowmen & Caliban & Die Apokalyptischen Reiter & Django 3000 & Eskimo Callboy & Gotthard & In Extremo & Meister Ehder & Ministry & Stepfather Fred 

 

Angefangen 2016, konnten die Veranstalter bereits 2017 mit Powerwolf und Sabaton echte Knaller für das ROCK THE KING gewinnen. Dabei erwies sich die Allgäu Concert Arena in Buchenberg bei Kempten durch ihre Lage mit einem natürlichen Anstieg, der eine gute Sicht zur Bühne bietet, als idealer Standort für Konzerte. Denn man schaut von oben auf die Bühne herab. Die Bands von letztem Jahr fanden diese Nähe zu den Fans sehr gelungen. Nach dem Erfolg vom Vorjahr gibt es dieses Jahr zusätzlich noch eine zweite Bühne, und zwar die Alternative Stage in der Rock Concert Halle am Festivalgelände. Neben dem Gelände, wo man vom Campingplatz selbst die Bühne sehen kann, bietet das Allgäu noch vielmehr Möglichkeiten: Ihr könnt Euch auch einfach an den Alpen ergötzen und gleichzeitig guter Musik lauschen. Geplant sind noch die ROCK THE KING Highlandgames. Bis jetzt ist aber noch keine Info draußen. So heißt es auch hier, immer mal wieder auf den entsprechenden Kanälen nachschauen.

 

Wer spielt wo

 

Am Abend des 27. Juni gibt es eine Warm-Up-Show, auf der Euch mit Barock die AC/DC-Coverband einheizen und warmmachen wird. Die finnischen Senkrechtstarter Battle Beast haben ihr Kommen auch zugesagt. Dazu gibt es noch einen Bandcontest. Der Gewinner darf dann am folgenden Tag auf der Main Stage den Reigen eröffnen. Und zwar werden hier zunächst 15 Bands aus allen eingegangenen Bewerbungen ausgewählt. Dann wird per Online-Voting Mitte Mai entschieden, welche fünf Bands am Contest live mitmachen dürfen. Der eigentliche Festivaltag ist am 28. Juni. Die Uhrzeiten, wann die einzelnen Bands spielen, sind noch nicht veröffentlicht. Schaut also regelmäßig auf der Homepage nach. 

Als Zugpferde haben sich die Veranstalter In Extremo und die Schweizer Institution Gotthard ins Boot geholt. Beide spielen am besagten Tag auf der Main Stage. Genauso wie das Ministry tun. Der Urvater des Industrial Metal, Al Jourgenson, kotzt sich auf seinem neuen Album „Amerikkkant“ wieder über die Welt aus und hat dabei einen neuen Lieblingsfeind. Metalcore kredenzen Eskimo Callboy während bei Die Apokalyptischen Reiter die Reitermania ausgerufen wird. Für ausgelassene Stimmung werden sicher die bayrischen Zigeuner Django 3000 sorgen. Alternativ zur Main Stage bietet sich die neue (Nomen est omen) Alternativ Stage an, die von den Metalcoreler Caliban, den Vorjahressiegern im Bandcontest, Meister Ehder, den Alternative-Rockern/Bluesern Bowmen und den Allgäuern Stepfather Fred in Beschlag genommen wird. 

 

Tickets

 

Das Festivalticket kostet 69,90 Euro. Daneben besteht die Möglichkeit, ein VIP-Ticket zu erstehen. Die Vorteile dieses VIP-Tickets bestehen darin, dass Ihr ohne anzustehen hineingelangt. Ihr steht links neben der Bühne mit der Möglichkeit, bei schlechtem Wetter das ROCK THE KING vom Indoor-Bereich zu genießen. Dazu werdet Ihr kostenlos bewirtet (bis zu vier Getränke). Ihr erhaltet ein T-Shirt und könnt auf dem VIP-Parkplatz direkt am Festivalgelände parken. Der Preis für dieses Ticket liegt bei 180,- Euro. Wer campen will, kann dies von Freitag bis Sonntag tun. Das eingezäunte Campingareal liegt unweit des Festivalgeländes. Dafür bräuchtet Ihr noch ein Campingticket, das sich wie folgt gliedert: Für eine einzelne Person kostet es 15,- Euro, habt Ihr noch ein Auto dabei und stellt es auf den dafür vorgesehenen Campingparkplatz, müsst Ihr noch einmal 5,- Euro berappen. Ein Wohnmobilstellplatz kostet 20,- Euro. Auf der Festivalhomepage stehen noch Anfahrtsbeschreibungen, damit Ihr auch sehr gut hinfindet. Benötigt ihr einen Shuttle, müsst Ihr Euch vorher registrieren. Es wird verschiedene Buslinien aus dem gesamten Allgäu geben und auch vom Hauptbahnhof Kempten zum Gelände. Das Allgäu hat nun mehr als alpine Landschaften, beweidete Wiesen oder schöne Seen zu bieten: Es kann auch gerockt werden. ROCK THE KING bietet für Jung und Alt etwas an. 

 

Michael ´Schumi´ Schumacher

www.rock-the-king.de 

www.facebook.com/rockthekingfestival 

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden