Exklusives

Exklusiv: INFERNO präsentieren Single 'Ekstasis Of The Continuum'

ie tschechischen Black-Metaller INFERNO werden am 7. Mai diesen Jahres via Debemur Morti Productions ihr achtes Album "PARADEIGMA (Phosphenes Of Aphotic Eternity)" auf die Welt loslassen. Um Euch einen Eindruck von der Scheibe vermitteln zu können, dürfen wir Euch exklusiv in Deutschland den zweiten veröffentlichten Track 'Ekstasis Of The Continuum' präsentieren! Wem gefällt, was er oder sie hört, kann sich das Album hier vorbestellen.

Die Band erzählt über diesen neuen Song folgendes:

"Alles baut auf den Gitarren auf, und diese geisterhaften Soundscapes waren das erste, was komponiert wurde. Die Idee hinter dem Stück war es, langsam, aber stetig die Spannung zwischen den Tönen zu erhöhen und dadurch zu einer Eskalation zu gelaungen. Auch wenn 'Ekstasis Of The Continuum' zunächst monoton klingt, so kann man doch hören, wie sich das Stück im Hintergrund aufbaut und im Finale schließlich aufbricht.

Als wir von der Demo-Phase zur Vorproduktion übergegangen sind und mit Live-Drums gearbeitet haben, ist uns aufgefallen, wie wir einzelne Passagen des Songs weiterentwickeln könnten und deshalb haben wir uns noch einmal an die Gitarren-Arrangements gesetzt. Außerdem mussten wir an den Drum-Parts noch etwas arbeiten, was sich schlussendlich als essentiell erwiesen hat. Zu Beginn des Songs sollen die Drums einfach nur den pulsierenden Rhythmus des Stücks darstellen, um dann aber die Kulmination des Stücks perfekt und effizient zu untermalen."

Gleichzeitigen geben die Jungs auch noch einen Tipp an, unter welchen Bedingungen man sich den Song am besten reinziehen soll:

"Wie bei einer Katharsis empfehlen wir, die Musik bei maximaler Lautstärke in der Dunkelheit zu hören. Oder zumindest alleine und mit guten Kopfhörern. Aber wir denken, Menschen haben ihre eigene Art und Weise, um sich auf Kunst einlassen zu können. Wenn Ihr Euch aber darauf einlässt, dann empfehlen wir, "Third Sermon To The Dead" von Basilides Of Alexandria zu hören, Eure Phantasie davon anregen zu lassen, und Euch dann der 'Ekstasis Of The Continuum' zu unterwerfen."

"PARADEIGMA (Phosphenes Of Aphotic Eternity" stellt den Nachfolger zum 2017 veröffentlichten Werk "Gnosis Kardias" dar und zeigt eine klare WEiterentwicklung der tschechischen Band, die nun fließend traditionellen Schwarzmetall mit Blut Aus Nord sowie The-Cure-Anleihen verbindet. Aufgenommen wurde die Scheibe in den KSV Studios (Prag) und produziert hat die Scheibe Stephen Lockhart (z.B. Sinmara) im Studio Emissary in Island.

Hier noch die Trackliste:

01. Decaying Virtualities Yearn For Asymptopia
02. The Wailing Horizon
03. Descent Into Hell Of The Future
04. Phosphenes
05. Ekstasis Of The Continuum
06. Stars Within And Stars Without Projected Into The Matrix Of Time


INFERNO Bandphoto2

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden