Stories, Exklusives

DYING GORGEOUS LIES TOUR DIARY - DAY 4 / OFF-DAY

Es hätte ein entspannter Off-Day in Chicago werden sollen. Wir starten gemütlich um 11 beim Frühstück in einem echten amerikanischen Diner, das aussieht, als ob Marty McFly gleich um die Ecke biegen würde. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein. Die freundliche Bedienung ist wie eine Mutter zu uns ("Magst du noch eine heiße Schokolade?" - "Nein, danke!" - Und schon eilt sie mit einer weiteren Tasse flüssigen Glücks herbei, die Sahnehaube darauf noch größer als auf dem Vorgänger). Die Challenge +10kg nach der Tour läuft!!! (um ganz sicherzugehen nehmen wir uns aber noch das Tagesangebot der Mammut-Muffins - buy 3, get 3 for free mit auf den Weg).

Wir machen uns also auf den Weg nach Chicago. Nach 30 Min (vorbei an Vermillion) leuchtet plötzlich die Warnanzeige auf, wir verlieren Luft im Reifen. Wenige Sekunden später geraten wir bei voller Fahrt ins Schleudern und schaffen es gerade noch so, den Van auf den Seitenstreifen zu steuern und anzuhalten. Was ist passiert? Ein langes Metallstück hat unseren Hinterreifen aufgeschlitzt und ihn komplett platt gemacht. 

Das über halbstündige Telefonat mit der Service-Hotline der Rental-Company bringt uns überraschenderweise keine große Hilfe, wir haben keine Ahnung, wie wir an den Ersatzreifen kommen sollen, der lässt sich nämlich keinen Milimeter bewegen.

Plötzlich hält hinter uns die Highway Patrol an, und der nette Kerl googelt für uns, wie man den Reifen löst, was dank YouTube auch gelingt.

Wir machen uns auf die Weiterfahrt nach Chicago, es kann ja jetzt eigentlich nur noch besser werden...