THE SONIC DAWN „Into The Long Night“

(Heavy Psych/Cargo)
Genre: Psychedelic Pop/Rock
Für die ehemaligen The Mind Flowers ging es innerhalb kürzester Zeit steil bergauf: Mit nur einem Album und wenigen Auftritten (unter anderem beim Freak Valley Festival) platzierten sie sich im vorderen Drittel des anhaltenden Psych-/Retro-Rummels, und warum sollte man an dieser Rezeptur irgendetwas ändern? Das Trio aus Dänemark gehört zu den Leisetretern seiner Zunft und zeigt sich auf „Into The Long Night“ vielleicht sogar noch entspannter als auf dem Vorgänger „Perception“, was wohl daran liegt, dass die Songs abgeschieden an der Nordsee ersonnen wurden. Frontmann Emil Bureau bestimmt das Geschehen zwar, doch an den perlenden Harmonien der Kopenhagener kann man sich schlichtweg nicht satthören, wenn man der Musik ein aufmerksameres Ohr leiht. Hinter ihr steckt mehr als vertontes Schlucken von Acid und Pilzen, auch wenn THE SONIC DAWN optisch und gestisch suggerieren, dass sie gern Kinder der Swingin’ Sixties wären. Lassen wir ihnen diese Grillen, solange ihre Kompositionen für sich selbst stehen können. (AS)
11 Punkte