LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Sunday, 28 August 2011 02:00

 

Unantastbar

Written by 
Rate this item
(0 votes)

Jeder Mensch ist die Summe seiner Fehler

Die beiden Gitarristen Christian Heiss und Thomas Conrater der Südtiroler Band UNANTASTBAR stehen uns abseits des Trubels auf dem G.O.N.D.-Festival Rede und Antwort. Hauptthema ist ganz klar die neue Scheibe „Schuldig“, aber auch die Geschichte der fünf Jungs ist interessant genug, um hier und da tiefer zu bohren.

UNANTASTBAR kommen aus Brixen, dem gleichen Heimatort wie Frei.Wild. Das ist nicht die letzte Gemeinsamkeit, beide sind auf dem gleichen Label Rookies & Kings. Und zu guter Letzt spielten Frei-Wild-Sänger Philipp und UNANTASTBAR-Sänger Joggl (Joachim Bergmeister) mal zusammen in einer Band. Bevor jedoch näher auf die anstehende Veröffentlichung „Schuldig“ eingegangen wird, ist es sinnvoll die Historie der Band näher zu betrachten. „Inoffiziell gab es die Band schon länger, und wir hatten uns schon aufgelöst, aber Joggl und ich wollten weitermachen, und wir haben dann nach Leuten gesucht. Tom, Spitzi (Mathias Speranza, Bass) und Schkal (Florian Wieser, Drums) haben wir dann auf dem Südtirol Rock kennengelernt.“ Die musikalische Richtung wurde am Anfang in Richtung Onkelz geprägt, und mit Cover-Versionen hat man sich ein treues Publikum erspielt. „Auf Dauer war uns das zu einseitig. Du spielst ein Cover, alle gehen ab und dann deinen eigenen Song, und die Stimmung fällt ab. Daher fiel dann schnell die Entscheidung nur noch eigene Songs zu spielen. „Die Tour-Anfänge sind hart, man muss sich wie jede neue Band erst einmal das Publikum erspielen. Interessanterweise hat man recht schnell in Deutschland, vor allem im Osten, Erfolg, und erspielt sich da eine treue Fan-Basis. „Wir sind mit Frei.Wild oft mitgefahren ohne zu spielen, und haben so Kontakte geknüpft, die uns dann Konzerte ermöglicht haben. Oft haben wir für nichts gespielt, das Spritgeld selbst gezahlt und noch nicht einmal ein Bier bekommen. Dementsprechend waren auch die Übernachtungsmöglichkeiten. Ich bin der Meinung wir haben schon an Orten geschlafen, an die andere nicht hinpissen würden.“

Die noch recht junge Diskografie von UNANTASTBAR zeigt einen stetigen Wandel in Bezug auf die Labels. Mit dem aktuellen dritten Album „Schuldig“ ist die Band beim dritten Label angekommen. „Wir waren froh, überhaupt jemanden zu finden der die erste Scheibe aufnimmt. Diese erste Aufnahme-Session war eher ein großer Spaß für uns. Unser zweites Album „Rebellion“ unterscheidet sich vor allem in der Aufnahmequalität und der Professionalität, mit der wir rangegangen sind, und wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“ Mit dem Wechsel zu Rookies & Kings gingen UNANTASTBAR kurzfristig ein Risiko ein, der Deal mit dem alten Label war schon gekündigt, und die Verhandlungen für den neuen Vertrag noch im Gange. Trotzdem machte die Band schon den Studiotermin für September 2010 klar, um nach fast drei Jahren das nächste Album einzuspielen. Die lange Zeit ist damit zu erklären, dass der Proberaum der Band gekündigt wurde, und für mindestens ein halbes Jahr die Bühne der Proberaum ist. Letztendlich wurde der Vertrag unterschrieben, und die Vorteile wie z.B. das Label quasi direkt vor der Tür zu haben, machen einiges leichter. „Mit der „Schuldig“ hatten wir viel mehr Zeit und konnten über Monate daran arbeiten. Immer mal wieder reinhören, an mehreren Songs gleichzeitig arbeiten, das Album konnte reifen. Man muss natürlich aufpassen, dass man es nicht zu Tode reifen lässt, zu Beginn sind die ersten Ideen meist die besten. Hinzu kommt, dass man im Studio konzentriert den ganzen Tag an den Songs arbeiten kann, wir arbeiten ja alle noch nebenbei, und da ist es schwer, sich am Abend auf die Songs zu konzentrieren.“  Wenn man „Schuldig“ mit einem Wort beschreiben muss, dann kommt man quer durch die Songs auf das Stichwort Vergangenheit. „Die Lieder sind immer ein Stück weit Vergangenheitsbewältigung von Dingen die man erlebt hat.“ Lustigerweise kommen die beiden während des Interviews immer wieder mit den Titeln durcheinander. Das Geheimnis ist schnell gelüftet und liegt im häufigen Wechsel der Arbeitstitel begründet. „Der Track ‚Wege wahrer Krieger‘ hatte mal den Arbeitstitel Geschichten von Freiheit. ‚Gefangen‘ hatte zuerst keinen Titel, dann wurde es ‚Mach dich frei‘ genannt, das passte wiederum überhaupt nicht mehr zu dem eher schlimmen Lied.“ Die Texte werden bei UNANTASTBAR überwiegend von Joggl geschrieben, aber die ganze Band arbeitet dann an diesen gemeinsam weiter. Bei all dem ist der Band relativ egal, welche Auswirkungen das auf die Außenwelt haben kann. „Wir haben drauf geachtet, dass wir machen, was uns gefällt, und dass wir schreiben, was wir schreiben wollen. Bei dem Song ‚Unantastbar‘ beispielsweise wussten wir von Anfang an, dass er nicht jedem gefallen wird. Aber das war uns egal, wir wollen die Band ja so weiter bringen, wie es uns gefällt, natürlich ist es aber schön, wenn das auch ankommt.“ Das Titel-Lied ‚Schuldig‘ wird als Single veröffentlicht, und das Video dazu ist auch gerade abgedreht. „Das Lied haben wir gefühlte 1000 Mal gehört, und es gefällt uns immer noch. Es war uns von Anfang an klar, dass dies für uns das beste Lied auf der Scheibe ist.“ Das Zerlegen der einzelnen Songs mit den beiden ergibt ein abwechslungsreiches Album, bei dem viel Wert auf musikalische und textliche Qualität gelegt wurde, ohne den eigenen Spaßfaktor zu vergessen. Somit ist das dritte eigentlich das erste wichtige Album in der Karriere und gibt die Marschrichtung für die Zukunft vor, der die beiden aber sehr gelassen entgegen sehen. „Es kommt wie es kommt!“

Alles in allem hinterlassen die Jungs einen sehr ehrlichen und authentischen Eindruck, was auch die letzten Statements unterstreichen. „Uns kann man ins Gesicht sagen, wenn was Scheiße läuft, oder wir z.B. einen schlechten Auftritt hatten. Wir wollen unsere Musik ehrlich halten, und wir wollen auch mit ehrlichen Leuten zu tun haben. Klar ist das eine Idealvorstellung, denn jeder Mensch ist die Summe seiner Fehler, keiner macht alles richtig.“

Additional Info

More in this category: « Trivium Viikate »

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version