LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Andreas Schiffmann (AS)

Andreas Schiffmann (AS)

Website URL:

DER BUNKER

Wednesday, 20 January 2016 17:15 Published in Multimedia-News

Regie-Debütant Nikias Chryssos hat DER BUNKER als reine Independent-Produktion aufgezogen und wie nebenbei ein frühes Highlight des Jahres 2016 vorgelegt, wenn es um Filmkunst der bizarren Art mit Mehrwert hinter der scheinbaren Groteske geht. Dank ausgesuchter Schauspieler und minimalistischer Kulisse entstand nichts weniger als ein Kammerspiel par excellence.

GOD LOVES THE FIGHTER

Monday, 16 November 2015 11:01 Published in Multimedia-News

Kriminalität in einer Vorhölle aus Armut und Gewalt: GOD LOVES THE FIGHTER zeigt ungeschönt das raue Leben in Laventille, einem Teil von Port of Spain, und leistet dabei Pionierarbeit. Das Gangsterdrama veröffentlicht Mad Dimension nun in Deutschland als DVD-Premiere.

Kinder der 1980er, ihr seid wieder gefragt: Wer seinerzeit aufwuchs, kam nicht an der „Zurück in die Zukunft“-Trilogie von Regisseur Robert Zemeckis vorbei, die bis zum Übergang ins Folgejahrzehnt zu einem der Kassenschlager schlechthin in den Kinos avancierte und darüber hinaus bis heute nicht nur in den USA zum allgemeinen Kulturgut geworden ist. Von den Cartoons, die das Erfolgsteam um Macher Bob Gale im Anschluss produzierte, weiß dann aber insbesondere hierzulande vielleicht nur noch ein Bruchteil des Filmpublikums.

NACHTGESCHREI “Staub und Schatten”

Thursday, 27 August 2015 16:17 Published in A-Z

Die Trumpfkarte von NACHTGESCHREI bleibt weiterhin Frontmann Martin LeMar (Mekong Delta), der den konventionellen Dudelsack-Metal der Band mit seiner ausdrucksvollen Stimme aufwertet, zumal auch die deutschen Texte zum Besten zählen, was nicht nur dieses Genre, wo sich besonders viele Pseudo-Poeten tummeln, zu bieten hat. Musikalisch herrscht edel produzierte Tagesordnung: Die Songs von “Staub und Schatten” sind Refrain-fokussiert und folgen gängigen Rock-Mustern, sodass man vieles vorhersehen kann, aber dadurch rücken die Lyrics umso weiter in den Vordergrund, was keine Schande ist. Gleichzeitig rücken dadurch einige potenzielle Hits in den Vordergrund, beispielsweise ‚Die wilde Jagd‘ oder die null kitschige Ballade ‚Lunas Lied‘. Dass die Melodie-Instrumente anders als bei NACHTGESCHREIs vielen Mitbewerbern nie penetrant das Geschehen dominieren, ist ein Vorzug dieser Gruppe, der sie in gewisser Weise einem breiteren Publikum zugänglich machen könnte. Neuerungen finden auf “Staub und Schatten” nicht statt, aber für jene, die in diesem Bereich die konservative Schiene schätzen (also ohne elektronischen Popanz oder prollige Härte), ist “Staub und Schatten” Pflichtstoff.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version