LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Saturday, 28 July 2012 00:00

 

SCOTT KELLY, STEVE VON TILL & WINO „Songs Of Townes Van Zandt“

Written by 
 



Additional Info


Bewertung: -


Label: (My Proud Mountain/Cargo)
Band-Website: Band-Webseite
erschienen in Ausgabe Nr.: 079
SCOTT KELLY, STEVE VON TILL & WINO „Songs Of Townes Van Zandt“

Dieses Tribut an den 1995 verstorbenen Songwriter Townes van Zandt hat mitnichten ein Trio eingespielt. Die beiden Neurosis-Musiker sowie Doom-Ikone Scott Weinrich verbeugen sich stattdessen abwechselnd vor dem Mann, der Zeit seines Lebens und darüber hinaus selbst von der weiteren Folk-Szene übergangen wurde. Die neun Cover-Songs sind minimalistischer Natur, denn jeder der drei Protagonisten singt zur Akustikgitarre, was die Scheibe in die Nähe der Soloveröffentlichungen der Herren rückt (Winos „Adrift“, Kellys „The Wake“ oder auch Von Tills Harvestman-Projekt). Nur beim mit subtilen Drones durchsetzten ‚Lungs‘ (von van Zandts drittem Album von 1969) und während ‚Snake Song‘ (Synthetisieren) bricht das karge Klangbild ein wenig auf, was der verstörenden, hypnotischen Wirkung der Lieder zuträglich ist. Das lange ‚Tecumseh Valley‘, laut van Zandt selbst der Versuch, einen urtypischen Folk-Song zu schreiben, klingt unterschwellig enthusiastischer, doch generell strotzen die Kompositionen des Mannes entweder vor bissigem Humor oder wirken nachdenklich. Die drei Charakterstimmen, die sie umsetzen, nehmen sich nichts und vollziehen einen intimen Schlagabtausch, bei dem alle als Gewinner hervorgehen. Als Empfehlungen zum Testhören bieten sich die von Wino vorgetragenen Nummern ‚A Song For‘ am Ende sowie ‚Rake‘ vom 71er-Album „Delta Momma Blues“ an. ‚Nothin‘ hat er im Übrigen schon zusammen mit Conny Ochs verbraten. Nach einer Handvoll Tribut-Alben, etwa von Steve Earle oder Emmylou Harris, dürfte dies die erste Platte sein, mit der sich Liebhaber der harten Gangart mit van Zandt vertraut machen können, eine lohnenswerte Auseinandersetzung.

 

 

 

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version