LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Saturday, 28 April 2012 02:00

 

AEBA „Nemesis - Decay Of God's Grandeur”

Written by 
Rate this item
(0 votes)
 



Additional Info


Bewertung: 12


Label: Eigenproduktion
Band-Website: Band-Webseite
erschienen in Ausgabe Nr.: 078
AEBA „Nemesis - Decay Of God's Grandeur”

Selbst ist die Band: Über Infernal Dark Abyss vertreiben die Schleswig-Holsteiner ihre sechste CD selber. „Die logische Konsequenz aus den frustrierenden Erfahrungen, die wir mit AEBA über die Jahre hinweg mit diversen Labels gesammelt haben. Anstatt weiterhin nicht zu unserer vollsten Zufriedenheit produzierte Werke in den Handel zu bringen, deren Preis durch zig Zwischenhändler unangemessen in die Höhe getrieben wurde, wollen wir mittels Infernal Dark Abyss einen vollkommeneren und direkteren Weg einschlagen“, tut die Band auf ihrer Homepage kund. Recht so, denn „Nemesis, Decay Of God's Grandeur“ ist ein vollwertiges Produkt, das sich vor skandinavischen Band sicherlich kaum verstecken muss. Kein Wunder, denn bereits seit 1995 sind die Jungs dabei, brauchten aber für ihre aktuelle Scheibe eine Pause von rund vier Jahren. Das Warten hat sich gelohnt. Gar garstig kommen die Jungs rum mit ihrem Black Metal, ohne sich vor modernen Technologien zu fürchten. Will sagen: guter Sound, raus aus der Black Metal-Garage. Etwa seit 2006 verzichten AEBA auf Keyboards, aber nicht auf Hymnen (wie den Opener ,The Hunter And The Hunted One‘ oder das ausladende ,Where I Am There Is No God‘) und gelungene Melodiebögen (immer wieder). Aber keine Angst: Diese Nemesis versinkt keinesfalls im MIdtempo, im Gegenteil. Wenn’s richtig auf die Fresse gibt, tut’s eben auch entsprechend weh. Und so ist es leicht, ,Shatterer Of Worlds‘ mächtig zu mögen. Oder das abwechslungsreiche Schluss-Stück ,Antagonism, Eternal...‘. Fein, dass AEBA wieder da sind. Das schicke CD-Digipack gibt es unter anderem direkt über www.infernaldarkabyss.de.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version