LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Monday, 28 June 2010 02:00

 

0XÍST “Unveiling The Shadow World” MCD

Written by 
Rate this item
(0 votes)
 



Additional Info


Bewertung: 12


Label: (Ostra)
Band-Website: Band-Webseite
erschienen in Ausgabe Nr.: 067
0XÍST “Unveiling The Shadow World” MCD

Als bedrückend, kalt und heavy beschreiben 0XÍST ihre Musik, und in der Tat ist das, was sich da aus den Boxen wälzt, bedrückend, beklemmend, bösartig. Die zitierte Kälte wird hingegen immer wieder von warmen, melancholischen Melodien durchbrochen, die Finnen bekanntlich oftmals mit der Muttermilch aufgesogen zu haben scheinen. Das 2008 gegründete Quartett verzichtet auf ein Intro und zieht einen mit ´Gazing Into The Void´ direkt in die Tiefe. Schleppende Rhythmen, schwere Riffs, sperrige Grooves und Vocals, die an Frühwerke von Sigh oder Samael erinnern, nehmen einen umgehend gefangen und weigern sich standhaft, einen wieder loszulassen. Trost- und hoffnungslos, ein wenig an Deinonychus, Bethlehem, Esoteric oder die düsteren Stimmungen der sterbenden Braut gemahnend, werden auch ´Kingdom Of Slumber´, ´One Over Infinity´ und ´Unveil The Shadow World´ zu einer gefühlten Ewigkeit, ohne zu langweilen. Es ist mehr ein zunehmendes Versinken in einer dunklen Atmosphäre, derer man sich ab einem gewissen Zeitpunkt gar nicht mehr entziehen mag. In ´Unveil The Shadow World´ wird der heisere Krächzgesang stellenweise von Flüstern sowie Spoken Words abgelöst und 0XÍST ziehen minimal das Tempo zu einem getragenen Todes-Groove an. Der Bandname 0XÍST steht für „zero exist“, was sowohl textlich, als auch musikalisch als Programm für den ergreifenden, doomigen Dark Metal auf “Unveiling The Shadow World” zu verstehen ist. Wenn ein kommendes Album ansatzweise hält, was die knapp 25 Minuten „Unveiling The Shadow World“ versprechen, darf man wahrhaft Großes von 0XÍST erwarten.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version