LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Monday, 23 July 2012 17:04

 

SABATON "Carolus Rex"

Written by 
 



Additional Info


Bewertung: 10
Spielzeit: 45 Minuten
Tracks: 11
Label: Nuclear Blast/Warner
Band-Website: Band-Webseite
SABATON "Carolus Rex"

Die Schweden von SABATON liefern mit „Carolus Rex“ ihr sechtes Studioalbum ab und behandeln keine Auseinandersetzungen aus diesem oder letztem Jahrhundert. Joakim Bròden gräbt in der eigenen (schwedischen) Geschichte und widmet sein Album Gustaf Adolf II. und Karl XII. Die CD beginnt mit dem kurzen Intro 'Dominium Maris Baltici' und stellt die Melodieline des ersten richtigen Lieds auf orchestrale Weise vor. Wohingegen 'Lion From The North' ein typischer Metal-Song mit mehrstimmigem Chorus ist, bei dem Joakim von einem Chor unterstützt wird. Der nächste Song 'Gott mit uns' klingt etwas folkloristisch und ist mit seinem eingängigem Refrain bestimmt ein toller Live-Reißer, hier ist sogar kurz der Produzent Peter Tätgren zu hören, der den Song mit seinem Pain-artigen Gesang veredelt. Das darauffolgende 'A Lifetime Of War' beginnt ganz klassisch mit dem Keyboard und Gitarre, bevor der Gesang einsetzt und nur noch von Streichern unterstützt wird. Die übliche Instrumentierung gewinnt zwar schnell wieder die Oberhand, aber ganz vertreiben lassen sich die Streicher nicht. Auch hier wird beim Refrain wieder ein Chor eingesetzt, was das Ganze sehr bombastisch und episch klingen lässt. '1648' ist ein typischer Melodic Metal-Song, der etwas an Stratovarius erinnert. 'The Carolean´s Prayer' wird von einer Kirchenorgel eingeführt, und während der Strophen wird der Gesang nur vom Schlagzeug plus Bass begleitet, bis die restlichen Instrumente für den Refrain wieder einsetzen und so einen Therion-Pomp einbringen. Mit diesem Album werden SABATON wohl ihren Erfolgsweg fortsetzen können, auch wenn alles noch ein wenig melodischer und eingängiger geraten ist.

 

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version