LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

VENOM– Legende, Ikone und Genre-Erfinder, veröffentlichen im Januar ihr 14. Studioalbum über Spinefarm Records. Die Bedeutung von VENOM für Black- und Thrash Metal ist hinlänglich bekannt, und somit kommen wir gleich zu den Fakten. Der Nachfolger des 2011er-Outputs „Fallen Angels“ (auch auf Spinefarm Records) beinhaltet 14 Songs und erscheint bei uns am 23. Januar als CD und Download und etwas später dann auch auf Doppel-Vinyl.

Sänger/Bassist und Ur-Mitglied Cronos freut sich, dass es wieder losgeht: “This album is perfect, all three members are totally over-the-top confident with the new songs and the production. We had a great atmosphere in the studio while we were recording, Dante created pure thunder from his drums, while Rage tears the flesh off your face with his riffs, making everything fall into place so well… it’s a strong release and really shows the band maturing into an unstoppable force of pure Black Metal. We can’t wait to play the new songs live for the Legions… Hell Yeah!”

Wednesday, 26 November 2014 12:49

SABATON - Die Helden melden sich mit aller Macht zurück!

Published in Live-News Written by

"Was können wir machen, wenn unser vorheriges Album ein Karriere-definierender Klassiker und eines der meistverkauften Heavy Metal Alben aller Zeiten in unserem Heimatland ist?”

Dies war die Millionen Dollar Frage, die sich die Mitglieder von SABATON stellen mussten, nachdem sie auf Tour erfolgreich ihr sechstes und mit Platin veredeltes Album "Carolus Rex" promoteten. Bereits seit Jahren
beherrschen die schwedischen Heavy Metal Helden die europäische Szene und erhielten angesehene Preise, darunter den Golden Gods Award des britischen Metal Hammer als "Best Breakthrough Artist".

Wie dem auch sei, zurück zu der Millionen Dollar Frage. Nach Monaten intensiver Arbeit (Aufnehmen, Produzieren und Mischen) in den berühmten Abyss Studios, war die offensichtliche Antwort endlich da und trägt den Titel "Heroes". Nun, zunächst einmal: Was wäre ein passenderer Titel für das siebte SABATON Studioalbum? Es gibt wahrscheinlich keinen.

Es gibt keinen anderen Weg, es zu sagen: 2014 klingen SABATON wie eine furchtlose und unermüdliche Kriegsmaschine. Also bitte, bitte denkt dran, ihr wurdet gewarnt, dass diese kugelsichere schwedische Maschine jeden nur möglichen und unmöglichen Winkel des Globus betreten wird, auf ihrer umfangreichen "Heroes World Tour 2014-2016".

Und um das Ganze abzurunden, haben SABATON niemanden geringeres mit an Bord als DELAIN und die mächtigen BATTLE BEAST, die alle beide jeweils für sich alleine bereits ein schlagkräftiges Argument für einen Konzertbesuch darstellen würden.

Im deutschsprachigen Raum könnt ihr dieses legendäre Tourpaket hier erleben:

08.01.2015 - Oberhausen - Turbinenhalle

09.01.2015 - Oberhausen - Turbinenhalle

10.01.2015 - Geiselwind - Event Hall

15.01.2015 - Pratteln - Z7

16.01.2015 - Ludwigsburg - MHP Arena

17.01.2015 - Langen - Stadthalle

19.01.2015 - Berlin - Huxley´s

04.02.2015 - München - Tonhalle

11.02.2015 - Saarbrücken - Garage

14.02.2015 - Hamburg - Altersdorfer Sporthalle

30.07.2015 - Wacken - Wacken Open Air

(Foto: Travis Shinn)

Ist es nicht immer so, dass alles mit nackten, tanzenden Frauen in Gasmasken beginnt? Bei MACHINE HEAD ist dies zumindest der Fall. Und da die Band längst in allen Ohren vertreten ist mit ihrem neuen Album "Bloodstone & Diamonds", liefern sie auch gleich noch ein wenig Nachschlag für die Glubscher und veröffentlichen ein Making Of-Video zu ihrem Clip von 'Now We Die'. Entdeckt hier, wer während des Drehs von einer Schlange gebissen wurde, wer sich kopfüber aufhängen ließ und welche ehrenvolle Aufgabe MACHINE HEADs Tourmanager zufiel.

Und nicht vergessen, diese und kommende Woche treiben Rob Flynn und Co. noch ihr Unwesen in Deutschland auf diesen Shows:

26.11. Oberhausen - Turbinenhalle w/ DIABLO BLVD
27.11. Wiesbaden - Schlachthof w/ DIABLO BLVD
03.12. Hamburg - Grosse Freiheit w/ DIABLO BLVD

 

 

Media

Dass SYSTEM OF A DOWN sich so plötzlich wieder auf Tour begeben würden, hätte kaum jemand erwartet, denn von einem neuen Album war schon lange nicht mehr die Rede. Trotzdem treibt es die Crew um Serj Tankian auf ihrer „Wake Up The Souls“- Tour kommendes Jahr auch nach Köln, wo sie eine exklusive Headline-Show am 13. April spielen werden. Der Vorverkauf beginnt diesen Freitag, also nehmt euch zur Sicherheit einen Tag frei, denn der Zulauf wird enorm sein.

Mit ihren anstehenden Konzerten möchte die Band dem Genozid an der armenischen Bevölkerung vor exakt hundert Jahren gedenken und Fans auf der ganzen Welt dazu aufrufen, aktiv dafür zu sorgen, dass ein solcher Völkermord sich niemals wiederholt. Die oftmals totgeschwiegene Katastrophe im Osmanischen Reich hatte damals unzähligen Menschen das Leben gekostet, manche Quellen sprechen sogar von über 1,5 Millionen.

Tuesday, 25 November 2014 17:27

UMBRA ET IMAGO veröffentlichen weitere Vorab-Single

Published in Music-News Written by

Am 12. Dezember erscheint mit "Get Off" die dritte Single-Auskoppelung vom am 16. Januar erscheinenden neuen UMBRA ET IMAGO-Album "Die Unsterblichen" - was darauf zu erwarten ist, erklärt die Labelinfo:

Nach einem kurzen Anstieg verspielter und federleichter Gitarrenklänge wird man abrupt in „Get Off“, die neue Single aus dem Hause UMBRA ET IMAGO, katapultiert. Ein bewegter Auftakt - rhythmisch, ergreifend und ungewohnt tight. Fast schon ein wenig gefällig. Wo sind die Ecken und Kanten geblieben, die UMBRA ET IMAGO bisher so besonders machten? Beinahe gewinnt man den Eindruck, hier wäre ein Hit produziert worden. Doch spätestens beim Einsatz des Gesangs wird klar, dass UMBRA ET IMAGO weiterhin kein Interesse daran haben, ihre Reibungsflächen aufgrund besserer Verkäuflichkeit einzubüßen. So werden die ersten Strophen des doch recht poppigen Stücks beinahe gehaucht vorgetragen, bis sich die Stimme schließlich kraftvoll erhebt und in einen melodischen Refrain überleitet, der trotz des Wechsels ins Englische, nicht unangenehm aus dem Rahmen fällt. Das Gesamtbild erscheint ausgewogen. Textlich könnte man den Song als Abrechnung mit enttäuschenden Bekanntschaften verstehen. Nicht gerade hochphilosophisch, aber dennoch ein vertrautes Thema. Auf wem lastete nicht einmal die ernüchternde Erfahrung, sich selbst in geliebten Menschen schwer geirrt und die hässliche Fratze von Neid und Missgunst, hinter einer schönen und doch trügerischen Maske, entdeckt zu haben? Und ist es nicht schön, sich Luft zu machen? Mag sein, dass Mozart dem ein oder anderen direkt aus der Seele spricht, oder sogar so manchem Neider den Spiegel vorhält. Also doch nicht so gefällig? Im Mittelteil wird der Hörer dann noch mit einem - für den Verkauf einer Single völlig unbrauchbaren - Gitarrensolo überrascht, dass zwar keine virtuose Glanzleistung darstellt, sich aber gekonnt in das Soundgewand mit einfügt. Der Qualität schadet dies keineswegs. Am Ende des Songs, gleich eine weitere Überraschung: Der letzte Refrain erklingt in Tonlagen, die stark an die Anfänge von UMBRA ET IMAGO erinnern. Ein Kontrast, der mit dem heutigen dynamischeren Sound der Band erstaunlich gut zusammenpasst und für Nostalgiker eine wahre Freude ist. Auf den zweiten Blick überzeugt die Single durch Vielseitigkeit und bleibt trotz des eingängigen Charakters speziell und einzigartig. Also doch irgendwie ein Hit! Wem das nicht passt: Get Off ...

Sunday, 23 November 2014 21:15

CHAPEL OF DISEASE: Neuer Song online

Published in Music-News Written by

Am 16. Januar lassen CHAPEL OF DISEASE "The Mysterious Ways Of Repetitive Art" von der Kette. Die Band hat das Album selbst produziert und aufgenommen, den Mix übernahm Mersus vonThe Underworld Studios (Erazor, Attic, Gospel Of The Horns etc.), das Mastering Erkan Tatoglu von den Midas'in Kulakligi Studios im türkischen Ankara. In 'The Dreaming Of the Flame' könnt Ihr jetzt schon hier reinhören. Die Tracklist liest sich folgendermaßen:

01 – The Mysterious Ways...

02 – The Dreaming Of The Flame

03 – Masquerade In Red

04 – Lord Of All Death

05 – Symbolic Realms

06 – Life Is But A Burning Being

07 – ...Of Repititive Art

Sunday, 23 November 2014 21:09

ISOLE: 2 neue Tracks online

Published in Music-News Written by

Am Freitag erscheint mit "The Calm Hunter" das neue Album der Epic Prog/Doom-Metaller. Damit Ihr nicht die Katze im Sack kaufen müsst, hat die Band nicht nur einen, sondern gleich zwei der brandneuen Tracks zum Probehören rausgerückt. Wir haben Euch 'Dead To Me' und den Titelsong hier verlinkt.

Recht genau vor einem Jahr gaben die Pagan Black-Metaller Draugr ihre Auflösung nach zehn Jahren mit der Band bekannt. Drei der ehemaligen Mitglieder haben sich nun erneut zusammengeschlossen und SELVANS gegründet: Selvans Haruspex (Ursus Arctos von Draugr, Vocals, Keyboards, traditionelle Instrumente), Sethlans Fulguriator (ehemals Mors, Gitarre) und Draugr-Mitbegründer Stolas am Bass. Ein wichtiges Mitglied fehlt leider: Draugr-Schlagzeuger und -Mitbegründer Jonny Morelli verunglückte letztes Jahr bei einem Motorradunfall. 

SELVANS stellen sich nun mit der Editversion eines neuen Tracks vor, der ursprünglich 9 Minuten lang ist. Die volle Version soll 2015 auf einer EP veröffentlicht werden, die zudem die letzten Aufnahmen enthält, die Morelli vor seinem Tod beigesteuert hat.

Media

Saturday, 22 November 2014 13:26

ALL THAT REMAINS melden sich mit neuem Album zurück

Published in Music-News Written by

Das mittlerweile siebte ALL THAT REMAINS-Album trägt den Titel "The Order Of Things" und erscheint am 27. Februar 2015 über das amerikanische Label Razor & Tie mit Vertrieb über Rough Trade. Erstmals holte sich die Band Produzent Josh Wilbur (Lamb Of God, Gojira, Hatebreed) ins Boot. Aus der Zusammenarbeit resultiert das bisher vielleicht vielseitigste Album ihrer Karriere. Anfänglich als Nebenprojekt von Sänger Phi Labonte (ehemals bei Shadows Fall) ins Leben gerufen, avancierten ALL THAT REMAINS seit ihrer Gründung 1998 mit über einer Million verkaufter Tonträger weltweit vom Lokalmatador zur festen Größe der internationalen Metal-Szene.

Das Label schwärmt: "Ohne ihre Metalcore-Wurzeln zu verleugnen, präsentieren sich ALL THAT REMAINS auf ihrem neuesten Output vielschichtig und musikalisch aufgeschlossener. Die Songs auf "The Order of Things" bilden eine Schnittmenge aus Melodic Metal und Heavy Rock, sind gewohnt wuchtig produziert, sehr eingängig und lassen sogar ruhigere Töne anklingen. Somit dürfte das neue ALL THAT REMAINS-Album sowohl Fans der ersten Stunde abholen, als auch Metal und Rockfans verschiedenster Couleur begeistern."

Saturday, 22 November 2014 00:55

VARATHRON streamen neues Album

Published in Music-News Written by

Gestern erst erschienen, heute schon im Stream, und zwar nicht unfreiwillig, sondern völlig legal: Die griechischen Schwarzwurzler haben ihr neues Album "Untrodden Corridors Of Hate" komplett online gestellt. Hier geht es zu dem guten Stück.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version