LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Tuesday, 19 August 2014 20:42

SOLSTAFIR: Album-Stream online

Published in Music-News Written by

Nix da mit Warten bis Ende August! Das neue SOLSTAFIR-Album "Otta" gibt es bereits jetzt im kostenlosen Stream. Viel Spaß!

Tuesday, 19 August 2014 18:20

OPETH streamen komplettes neues Album

Published in Music-News Written by

Diese Woche am Freitag (22.08.) erscheint das neue Album “Pale Communion” von OPETH. Ihr könnt das Album schon jetzt in voller Länge anhören - und zwar hier.

“Pale Communion” ist das elfte Studioalbum der schwedischen Progressive Metal-Band und der Nachfolger zu “Heritage”, das 2011 erschien. Das neue Werk wurde von Frontmann Mikael Åkerfeldt produziert und abgemischt von Steven Wilson, Langzeit-Wegbegleiter der Band und Frontmann/Gitarrist von Porcupine Tree. Auf “Pale Communion” setzen OPETH jene Neu-Erfindung unerschrocken fort, die sie mit “Heritage” eingeleitet hatten: “Mit dem Album hat für uns etwas Neues begonnen”, so Åkerfeldt. “Jedes Album könnte man als Glied in einer Kette bezeichnen. Wir hätten "Heritage" in dieser Form nicht ohne die vorherigen Platten machen können; das gleiche gilt auch für "Pale Communion". Ich habe mich einfach hingesetzt und die Stücke geschrieben – ganz genauso, wie ich es auch für "Heritage" und die Alben davor tat.”

Im Oktober werden OPETH das Album dann auch live auf die Bühne bringen:

24.10.2014, Stuttgart, LKA Longhorn
25.10.2014, Köln, Live Music Hall
26.10.2014, Berlin, Huxleys Neue Welt
31.10.2014, München, Theaterfabrik
08.11.2014, Hamburg, Große Freiheit 36

Tuesday, 19 August 2014 15:56

NOTHGARD: Albumtrailer online

Published in Music-News Written by

Die Epic-Melodic-Death-Metaller NOTHGARD veröffentlichen am 12. September ihr neues Album "Age Of Pandora" via Trollzorn und Soulfood. Mit einem Albumtrailer rücken sie einen ersten kleinen Einblick raus. Die Tracklist liest sich folgendermaßen:

01. Of Light And Shadow

02. Age Of Pandora

03. Blackened Seed

04. Black Witch Venture

05. In Blood Remained

06. Anima

07. Obey The King

08. Wings Of Dawn

09. Mossback Children

10. No One Holds The Crown

Media

Monday, 18 August 2014 21:44

THE SIRENS: Geballte weibliche Stimmenpower

Published in Live-News Written by

Mit Anneke van Giersbergen, Liv Kristine Espenaes Krull, Kari Rueslåtten haben drei der bekanntesten und beliebtesten Metal-/Rocksängerinnen sich zusammengetan, um eine Tour für alle Fans weiblicher Gesangspower zu starten. Was genau Euch dabei erwartet, enthüllt der Promo-Pressetext:

Heutzutage sind Metal-Bands mit Frontfrauen ein alltäglicher Bestandteil dieses Musikgenres. Doch wir alle erinnern uns noch an Zeiten, als es weniger üblich war, dass der Platz hinter dem Mikrofon mit einer Frau besetzt wurde. Es gab eine Zeit, als der Gedanke, dass eine Metal-Band von einer Sängerin angeführt wird, von Metal-Fans und Presse quasi als absurd abgetan wurde. Klar, die Metal-Welt akzeptierte Frontladys wie Doro Pesch als Sängerin von Warlock und Sabina Classen von Holy Moses in den Achtzigern, doch erst in den frühen 90er Jahren, mit dem Aufstieg von The 3rd And The Mortal, The Gathering und Theatre Of Tragedy, begann wirklich die Bewegung in Richtung Gleichberechtigung in dieser Art von Musik, und das Blatt wendete sich.

Jetzt, zur Feier einer Revolution, die ein ganz neues musikalisches Genre ins Leben gerufen hatte, haben sich die Sängerinnen Kari Rueslåtten (The 3rd And The Mortal), Anneke van Giersbergen (The Gathering) und Liv Kristine Espenaes Krull (Leaves' Eyes, Theatre Of Tragedy) für eine musikalische Zeitreise zusammengeschlossen, um dies mit einer gemeinsamen Tournee live auf der Bühne zu zelebrieren: The Sirens. 

Der Grundstein für The Sirens wurde gelegt, als sich Anneke Anfang 2013 bei Kari erkundigte, ob sie nicht Lust hätte ein Duett für ihr Album "Drive" (2013) beizusteuern. Das Stück landete letztendlich zwar nicht auf dem Tonträger, da es nicht zum Konzept passte, aber die Musikerinnen blieben in Kontakt. Dann im Juli 2013 hatten Anneke und Liv beim Masters of Rock Festival (CZ) eine zufällige Begegnung und kamen ins Plaudern. Die Idee für THE SIRENS war geboren... „Wir hatten nur paar Minuten zwischen unseren Konzerten Zeit, in denen wir uns unterhalten konnten“, erinnert sich Liv, „aber wir waren uns einig, dass wir unbedingt zusammen auf Tour gehen sollten. Wir mussten beide schmunzeln, als wir daran dachten, dass wir zusammen mit Kari so was wie die 'Originale' in unserer Szene sind. Darüber hinaus sind alle drei von uns Mütter und immer noch sehr beschäftigt in der Musik und Kunst. Anneke hat mir erzählt, dass sie erst mit Kari gesprochen hatte, und das war der Startschuss für The Sirens“.

Kari kann durchaus als der Katalysator für The Sirens genannt werden, da Anneke und Liv sie als Vorbild sahen, als sie zum ersten Mal ihren Weg in die Musik fanden. „Es fällt mir schwer zu glauben, dass ich sie inspiriert habe“, sagt Kari, „aber wenn es so ist, ist es wirklich sehr ehrenvoll. Es ist ein fantastisches Gefühl zu wissen, dass ich mit zwei so tollen Sängerinnen auf Tour gehen werde!“

Die Tournee von The Sirens wird in mehrere Teile gesplittet und umfasst Headliner-Shows sowie Festivalauftritte im Oktober und Dezember 2014. Geboten wird ein abendfüllendes Konzert mit dem Trio im Mittelpunkt und einer Setlist, die Songs von Theatre Of Tragedy,The Gathering und The 3rd And The Mortal bereithält, sowie Titel von Karis, Annekes und Livs jeweiligen Solo-Karrieren. Sie werden alleine singen, Duette aufführen, und natürlich zu dritt auf der Bühne stehen, um das Konzerterlebnis vollkommen zu machen. Die spezielle Show ist auf ca. 100 Minuten ausgerichtet. Somit erwartet den Konzertbesucher eine nostalgische Reise in die Vergangenheit, die für die Gegenwart gemacht ist und mit brandneuen und völlig unerwarteten Elementen überrascht. Es ist eine von Nostalgie angetriebene Zeitreise der Hauptakteurinnen, mit denen alles begonnen hat und die bis heute erfolgreich geblieben ist. Und am Ende des Konzertabends wird mit Sicherheit jeder begeistert nach Hause gehen.

 14.10.2014 DE Bonn, Harmonie

18.10.2014 BE Wieze, Metal Female Voices Fest

19.10.2014 NL Oss, De Groene Engel

06.12.2014 CH Pratteln, Z7, Masters Of Symphonic Metal Festival Vol. 3

17.12.2014 NL Zoetermeer, Boerderij

18.12.2014 DE Jena, F-Haus

19.12.2014 DE Nagold, Alte Seminarturnhalle

Erst 2012 veröffentlichten die Brutal-Technical-Death-Metaller HIDEOUS DIVINITY aus Rom ihr Debüt "Obeisance Rising". Das Sciene-Fiction-Konzeptalbum, das auf der Handlung des Kultfilms "Sie leben" von John Carpenter beruht, war ein großer Erfolg bei Fans und Kritikern. Nach Touren, unter anderem in Russland, sowie Line-Up-Wechseln hatte die Band im Frühjahr den Nachfolger angekündigt.
Nun hat die Band das Album-Cover, die Trackliste, das Veröffentlichungsdatum sowie einige weitere Details bekannt gegeben. "Cobra Verde" ist erneut ein Konzeptalbum, Titel und Texte beruhen auf dem Film "Cobra Verde" des bekannten deutschen Regisseurs Werner Herzog. In dem Film spielt Herzogs kongeniale Hassliebe Klaus Kinski den grausamen, in Ungnade gefallenen Sklavenaufseher Da Silva, der zum Vize-König eines afrikanischen Stammes aufsteigt und von dort aus die Rache an seinen ehemaligen Weggefährten plant. "Cobra Verde" wird am 31. Oktober bei Unique Leader Records erscheinen, das Cover-Artwork stammt von Andrzej Kuziola.
Die Band ist euphorisch und beschreibt auf Facebook den Produktionsprozess sowie die Zusammenarbeit mit Nile-Sänger Dallas Toler-Wade: "This is no ordinary album. We worked insanely hard together with sound enginering wizard Stefano "Saul" Morabito at 16th Cellar Studio (Hour Of Penance, Fleshgod Apocalypse) to manage Cobra Verde to sound the only way it could: dark to the core, yet heavier than our past efforts. Vocalist Enrico H joined forces with Nile's and Narcotic Wasteland's Dallas Toler-Wade on the track 'Alonest Of The Alone', to create the most relentless Hideous Divinity tune so far. Dallas nailed some killer vocals throughout the whole tune and the result is absolutely crushing, Prepare for the slavery of human heart."

Tracklist:
In My Land I was a snake
The Somber Empire
Cobra Verde
Salt In Martyr's Tear
Sinister and Demented
Desolation Within
Alonest of The Alone (featuring Dallas Toler-Wade )
Adjinakou
The Last And Only Son ( Ripping Corpse (Death/Thrash) Cover)

Außerdem hat die Band die ersten Live-Termine einer kleinen Europa-Tour bekannt gegeben, noch mindestens vier weitere Termine sollen folgen:

17.10.    CH-Siebnen, District 28
18.10.    Ludwigshafen, Deathfest





Media

Friday, 15 August 2014 21:13

MELECHESH werkeln an neuem Album

Published in Music-News Written by

Die Black-Thrasher haben sich zurzeit im Studio in Athen verkrochen, um dort ihr sechstes Album (Arbeitstitel: "Enki") einzuzimmern. Ein VÖ-Datum ist noch nicht bekannt. Vorher hat die Band einen Monat lang ihren Proberaum in Deutschland okkupiert, um an dem Material zu feilen.

Bandkopf Ashmedi kommentiert: "Again we chose to record in a Mediterranean area to capture the MELECHESH essence. We have many good friends here and have toured with some Greek bands over the years and everyone here is being very helpful to this work. In keeping with our tradition all songs are diverse and tell different stories both lyrically and musically, from the black thrash to the ritualistic tribal tunes to the more in your face rocking and neck breaking songs. Last couple of years where extremely challenging for me and this rubbed on the album for the better, abstract moods such as  post-enlightenment depth, sonic magick, anger and retribution. Metaphorically speaking, it is a Sumerian sonic deluge to cleanse us from  drones, parasites and insects interpret that as you see fit." 

Die Aufnahmen (mit Ausnahme der Drums), der Mix und das Mastering findet in den Grindhouse Studios Athen unter der Ägide von Produzent und Engineer George Bokos statt. Ashmedi fügt hinzu: “...so far the collaboration is great and George is working tirelessly and pushing us to the limits to get the best results”.  Die Drum-Sessions fanden im Devasound Studio unter der Leitung von Engineer Fotis Benardo statt: “Fotis did an amazing job went above and beyond to get a killer drum sound, class act. New comer Narsam did some serious and relentless beating on the drum skins.“

Moloch, langjähriger Freund und Gitarrist, wird sich der Band im Studio anschließen, um einige traditionelle Instrumente und Leads einzuspielen. Moloch hat zudem auch einige Riffs zum neuen Album beigesteuert.

 
Friday, 15 August 2014 18:39

CRYPTOPSY Ende August / Anfang September on the road!

Published in Live-News Written by

Die Death Metal-Großmeister CRYPTOPSY beehren UK und das europäische Festland ab Ende August 2014 mit einer ausgedehnten Euro-Tour. Mit dabei sind DISCORGE und JUNGLE ROT.

Tourdates:
30.08 - Essen. Germany - Turok Open Air
31.08 – Cardiff, UK – The Baa Bar
01.09 – Wolverhampton, UK – The Robin 2
02.09 – Glasgow, UK – Audio
03.09 – London, UK – Boston Music Rooms
04.09 – Den Hag, Holland – Paard Van Troje
05.09 – Huettikon, Switzerland – Meh Suff Fest
06.09 – Bischofswerda, Germany – Morbid Fest
07.09 – Warsaw, Poland – Progressja
08.09 – Prague, Czech Republic – Modra Vopice
09.09 – Ostrava, Czech Republic – Barrak
10.09 – Bratislava, Slovakia – Randal
11.09 - Ljubljana, Slovenia – Channel Zero
12.09 – Rome, Italy – Traffic Club
13.09 – Calenzano, Italy – Cycle Club
14.09 – Brescia, Italy – Circolo Colony
15.09 – Toulouse, France – Connexions Live
17.09 – Darmstadt, Germany – Steinbruch Theater
18.09 – Berlin, Germany – Binuu
19.09 – Arnhem, Holland – Willemeen
 
www.Cryptopsy.Ca
www.facebook.com/CryptopsyMetal
www.facebook.com/OfficialDisgorge
www.Jungle-Rot.com
www.Facebook.com/IGotJungleRot
www.facebook.com/FlamingArtsAgency
www.theflamingarts.eu

Friday, 15 August 2014 18:34

CLAW - neue Band für Oldschool Thrasher!

Published in Music-News Written by

CLAW ist die neuste schweizer Old School Thrash Heavy Metal Band. Ihre Songs und Visuals sind stark von postapokalyptischen Themen beeinflusst.
Inspiriert von Bands wie Megadeth, Metallica, Kreator oder Paradise Lost, streben CLAW nach einer Weiterentwicklung des Genres und legen viel Wert auf Songwriting, eingängige Gitarrenriffs und Melodien.

CLAWs optische Identität beruht auf postapokalyptischen Kostümen, Artwork, Backdrops und visuellen Effekten, die das Publikum in eine Atmosphäre versetzt, wie man sie aus Filmen wie Mad Max, The Road oder der Fallout Compuer-Serie kennt.

Am 06. Oktober 2014 wird das selbstbetitelte Debüt Album über Czar Of Bullets das Licht der Welt erblicken. Das Werk wurde von Serge Morattel augenommen und abgemischt (Knut, Zatokrev, Lofofora). Morattel ist auch der Gitarrist und Backgroundsänger der Band.

Claw Album auf itunes vorbestellen: https://itunes.apple.com/de/album/claw/id905301954
https://www.facebook.com/ClawPostApocalypticMetal
http://www.claw-music.com
http://www.czarofcrickets.com

Friday, 15 August 2014 00:21

DAY OF DOOM FESTIVAL

Published in Live-News Written by

Doom-Fans kriegen jetzt einen verdammt guten Grund, noch einen schönen Herbsturlaub in Spanien zu machen: Am 10. & 11. Oktober findet nämlich in Barcelona das Day Of Doom Festival statt. Das Festival ist auf 600 Tickets limitiert, von denen zwei Drittel bereits weg sind - kein Wunder bei dem Billing mit exklusiven Performances von Confessor und Loincloth sowie Auftritten von Genregrößen wie Saint Vitus, Orange Goblin, The Skull und Lord Vicar. Das vollständige Billing sowie Bestellinfos, falls Ihr jetzt schon parallel nach günstigen Flügen sucht, findet Ihr auf der Website des Festivals.

Thursday, 14 August 2014 21:42

AT THE GATES geben VÖ-Termin bekannt

Published in Music-News Written by

Die Pioniere des Melodic Death Metal im Göäteborg-Stil haben gerade die Aufnahmen zu ihrem Comeback-Album „At War With Reality“ abgeschlossen und geben nun den Veröffentlichungstermin für das mit Spannung erwartete Werk bekannt: In Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheint die Platte am 24. Oktober 2014 via Century Media Records.

AT THE GATES, die sich im klassischen Line-Up des 1995er-Meisterwerks „Slaughter Of The Soul" vor einigen Jahren reformierten, erledigten die Aufnahmen für  „At War With Reality“ mit Fredrik Nordström im Studio Fredman (In Flames, Arch Enemy, Dimmu Borgir) und mixten das Material im Anschluss zusammen mit Jens Bogren in den Fascination Street Studios (Opeth, Amon Amarth, Kreator). AT THE GATES-Sänger Tomas Lindberg sagt dazu Folgendes: "We are very excited to finally have finished this new album. An album that we've been working on for over a year now. It's by far the most challenging record that we have made, but it's an honest album and I think that you will feel that it is faithful to the legacy of AT THE GATES. We have, through the process of creating it, been true to ourselves and our art. From hearing the first demos that Anders presented to the band last summer, through the extensive stages of songwriting, pre-production, rehearsals, recording and mixing, we now finally got the finished album in our hands. We are very happy to have managed to produce an album that we feel is truly "us". Something we can all stand behind one hundred percent. I can't wait 'til you all get to hear it!”

Eine Videobotschaft von Jens Bogren / Fascination Street Studios dazu kann man sich hier anschauen.

AT THE GATES haben außerdem ihre nächsten internationalen Tourpläne für 2015 bekannt gegeben. Dabei werden sie im Mai zum allerersten Mal Südafrika besuchen, in Griechenland und der Türkei im Januar aufkreuzen und Norwegen im Februar unsicher machen. Hier alle bisher bekannten Termine des "Legacy-Einzugsgebiets":

AT THE GATES, TRIPTYKON, MORBUS CHRON:
WE 10.12.2014 Essen (Deutschland) – Turock
TH 11.12.2014 Hamburg (Deutschland) – Markthalle
FR 12.12.2014 Eindhoven (Holland) – Eindhoven Metal Meeting
SA 13.12.2014 Leipzig (Deutschland) – Conne Island
SU 14.12.2014 Wien (Österreich) – Arena
TU 16.12.2014 Aarau (Schweiz) – Kiff
WE 17.12.2014 Munich (Deutschland) – Backstage Werk
TH 18.12.2014 Antwerpen (Belgien) – Trix
FR 19.12.2014 Cologne (Deutschland) – Essigfabrik
SA 20.12.2014 Berlin (Deutschland) – Postbahnhof

Media

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version