LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Thursday, 04 February 2016 14:55

HEXENTANZ-FESTIVAL 2016

Published in Live-News Written by

Ende April ist mal wieder Zeit für den Auftakt der Festivalsaison - und somit auch Zeit für traditionsreiche HEXENTANZ-FESTIVAL am Stausee Losheim im schönen Saarland.
Das Festival findet dabei zum bereits elften Mal statt und stellt somit schon geraume Zeit einen guten und wichtigen Fels in der Brandung des Festivalsterbens heutzutage dar. Und dass es sich so lange mit einer konstant hohen Besucherquote halten konnte, kommt dabei nicht von ungefähr.
Musikalisch wird - zusammen mit der angekoppelten Schwesterveranstaltung WALPURGISSCHLACHT - ein breit gefächertes musikalisches Angebot von Gothic bis Metal geboten, und diverse populäre Szenegrößen, von traditionell-metallischem Sound wie JBO und Edguy über Elektro wie Das Ich und Agonoize oder Goth'n'Roll á 69 Eyes und ASP bis hin zu härterem Metal wie Arch Enemy und Varg gaben sich mit schöner Regelmäßigkeit dort schon die Klinke in die Hand.
Und so ist es keine Überraschung, dass auch 2016 eine schöne Mischung an Top-Acts auf den geneigten Freak wartet - und die Headliner-Rolle fällt dieses Jahr niemand Geringerem als den Metal-Dinosauriern Helloween zu. Eine Vorstellung dieses Szene-Urgesteins mit nunmehr 32 Jahren Bühnenerfahrung dürfte überflüssig sein.
Nicht minder bedeutend für ihre Szene - die da wäre Dark Wave - sind Lacrimosa um Mastermind Tilo Wolff, die seit 1990 durch die Musiklandschaft ziehen und sich mit Hymnen wie 'Stolzes Herz' und 'Alleine zu zweit' unsterblich gemacht haben.
Auf Freunde der Pagan/Folk Metal-Schiene warten dieses Jahr auch wieder ein paar besondere Leckerbissen in Form der stets gerne auf dem HEXENTANZ-FESTIVAL gesehenen finnischen Chaoten Korpiklaani und der achtköpfigen Schweizer Truppe Eluveitie. Als besonderes Schmankerl geben sich die irischen Primordial und die Thüringer Gernotshagen zum ersten Mal die Ehre.
Auch für Fans der klassisch bis mittelalterlich angehauchten Sounds gibt es Gründe zur Vorfreude - die allseits beliebte Letzte Instanz ist ebenso am Start wie die charismatischen Vogelfrey und die wilden Ingrimm aus Regensburg.
Wer es lieber "neu-deutsch-hart" mag, wird sich über einen der Mitbegründer der Stilrichtung freuen - Alexander Wesselsky und somit Eisbrecher sind nach zwei Jahren Abstinenz wieder als einer der Headliner am Start.
Etwas ruhiger und melodischer, aber nicht weniger eingängig und rockig wird es hingegen bei Delain und den besonders bei der Damenwelt beliebten Vlad In Tears.
Abgerundet wird das Line-Up durch die nicht minder nennenswerten Eisregen, Gothminister, Dope Stars Inc., In Strict Confidence, Maerzfeld, Finsterforst, Skelfir, Pussy Sisster und last, but not least, Elmsfeuer.
Auf der Habenseite kann das Festival des Weiteren einen ausgedehnten Mittelaltermarkt-Bereich mit Speis und Trank verbuchen sowie einen Campingplatz mit sanitären Einrichtungen in unmittelbarer Nähe - inklusive Frühstück in der Campingklause.
Wer hingegen nicht auf Festival-Camping-Atmosphäre steht, der wird sich darüber freuen, dass es am Naherholungsort Losheim von Hotels und Pensionen nur so wimmelt - außerdem gibt´s wenige Fahrminuten vom Gelände entfernt auch diverse Einkaufsmöglichkeiten, sollten die Biervorräte doch nicht ausreichen.

Weitere Infos wie Spielzeiten, Festival-ABC und den Ticketshop findet Ihr hier.

Und was kostet das Ganze nun? Ein 3-Tages-Ticket vom 29.04.2016-01.05.2016 ist bereits für 58,80 Euro zu haben, wer sich nur für einen Festivaltag begeistern kann, der ist mit 38,- dabei. Das 2-Tages-Ticket HEXENTANZ ohne Walpurgisschlacht schlägt mit 48,80 Euro zu Buche. Ein Zeltticket vom 29.04. bis 02.05. (inklusive Parken und und Transfer) ist für 18,50 Euro zu haben, vom 28.04. bis 02.05. für 22,- Euro.
Also - nicht lange warten, sondern Tickets ordern!

Tuesday, 02 February 2016 16:00

DARK FUNERAL: Im Studio

Published in Music-News Written by

Die Schweden geben bekannt, dass sie sich im Studio wegbunkern, um ihr sechstes Album aufzunehmen, das sie damit ziemlich genau 20 Jahre nach VÖ ihres Debüts und sechs Jahre nach dem Vorgänger angehen. 

Lord Ahriman kommentiert: “We've been waiting for this day a long time! Today we've finally entered Dug-Out studios in Uppsala to begin the recording of our sixth studio album! Last we were here, we recorded the Nail Them To The Cross single and that was indeed a great warm up for the new album. It introduced Heljarmadr as the new vocalist and lyricist, showing that we are unstoppable and that we still hold the world in our hands, ready to crush and destroy! We are extremely eager to bring this monster into this world and after months of preparations we are finally here to summon the beast!!”

Die Scheibe wird von Daniel Bergstrand (In Flames, Meshuggah, Soilwork, Dimmu Borgir, Behemoth u.a.) aufgenommen und produziert, erscheinen wird sie über Century Media Records.

 

Monday, 01 February 2016 17:06

EXKLUSIV: ENTROPIAs "Ufonaut" im Stream

Published in Music-News Written by

Vor wenigen Tagen durften wir Euch einen ersten Track vom kommenden Album „Ufonaut“ der polnischen Schwarzwurzler von ENTROPIA vorstellen. Nun haben wir ein ganz besonderes Schmankerl für Euch auf Lager. Exklusiv bei uns könnt Ihr Euch das gesamte neue Album reinziehen, das am 15. Februar via Arachnophobia Records erscheinen wird. Klickt hier.

„Ufonaut“ ist der Nachfolger des 2013 veröffentlichen Debütalbums „Vesper“. In ihrem neuen Werk versuchen die Polen, Black Metal, Shoegaze und Post Rock miteinander zu verknüpfen, ohne dabei zu verwässern. Die Truppe selbst wurde im Jahre 2007 gegründet und stand in den letzten Jahren schon mit Bands wie Mayhem, Altar Of Plagues und Minks auf der Bühne.

Derzeit bestehen ENTROPIA aus:

U – Gitarre, Gesang
L – Drums
T – Bass, Gesang
R – Keyboard
A – Gitarre

Media

Saturday, 30 January 2016 01:16

RAGNAROK stellen neuen Song vor

Published in Music-News Written by

Am 25. März veröffentlichen die Black-Metaller ihr achtes Album"Psychpathology" via Agonia Records. Die Scheibe wurde im Endarker Studio unter der Leitung von Marduks Bassist Devo aufgenommen. Den Titeltrack gibt es bereits online zu hören.

Bandgründer Jontho, der mittlerweile von den Drums ans Mikro gewechselt hat, hatte Folgendes zu vermelden: "Your wait will finally come to an end in 2016 when we release "Psychopathology", our eighth full-length album. I can say with absolute certainty that this album will be the best in RAGNAROK's career to date. It is the result of dedication, hard work, and the musical skills of our lineup, and is the next stage in the band's development, both musically and lyrically. "Psychopathology" is about to unleash total chaos upon you as it invites you to dive deeper into the dark recesses of the human mind".

"Psychopathology" track listing:
1. Dominance and Submission
2. I Hate
3. Psychopathology
4. My Creator
5. Infernal Majesty
6. Heretic
7. Into The Abyss
8. The Eighth Of The Seven Plagues
9. Lies
10. Blood
11. Where Dreams Come To Die

Media

Friday, 29 January 2016 23:21

THIS ENDING: Neue Scheibe der Melodic-Deather

Published in Music-News Written by
Mit „Inside The Machine“ und „Dead Harvest“ haben die Schweden THIS ENDING zwei Melodic Death Metal-Scheiben hingelegt, die einige aufhorchen ließen. Die Band um ehemalige Mitglieder von A Canorous Quintet, October Tide, Amon Amarth und Guidance Of Sin ist nun bei Apostasy Records gelandet und kündigt ihr neues Album „Garden Of Death“ noch für das Frühjahr an. Die Band über die Zusammenarbeit: "We're proud to announce that we will collaborate with Apostasy Records to release our new album ‘Garden Of Death’. A truly dedicated label that has shown its appreciation for our new material and for genuine music."

Am 4. und 5. März steigt das inzwischen schon zum Kult gewordene HELL OVER HAMMABURG-Festival, und zwar – richtig geraten – in Hamburg, genauer gesagt in der Markthalle. Für 56,- EUR bekommt man eine große Bandbreite von Bands geboten, die von Black/Death Metal (Archgoat) über klassischen Heavy Metal (Ram) bis hin zu finnischem Doom (Skepticism) reicht. Zwar mussten kürzlich die italienischen Speed-Metaller von Children Of Technology absagen, aber mit den deutschen Doomern von Mountain Witch hat man einen mehr als würdigen Ersatz gefunden. Damit liest sich das Line-Up und die Running Order folgendermaßen:

Freitag, 4. März:

Große Halle

17.00 - 17.45: Argut

18.15 - 19.00: Körgull The Exterminator

19.30 - 20.30: Archgoat

21.00 - 22.00: Dawnbringer

22.30 - 23.45: Sulphur Aeon

Foyer: 23:30 - 2.30: Metal Disco

 

Samstag, 5. März:

Große Halle

15:30 - 16:10: Heat

16:40 - 17:20: Trial

17:50 - 18:30: Wederganger

19:00 - 19:45: Ram

20:15 - 21:05: Skepticism

21.35 - 22.30: Mgla

23:00 - 00.10: Demon

 

Marx

16:00 - 16:45: Lethal Steel

17:15 - 18:00: Mountain Witch

18:30 - 19:15: Bestial Raids

19:45 - 20:45: (D O L C H)

21:15 - 22.15: Black Capricorn

22:45 - 23:45: Hemelbestormer

Thursday, 28 January 2016 22:08

IHSAHN: Neues Album im April, Lyricvideo online

Published in Music-News Written by

Via Candlelight/Spinefarm wird am 8. April das neue und mittlerweile sechste Solo Album von Ihsahn veröffentlicht. Das Werk trägt den Titel "Arktis" und wurde in Ihsahns Studio in Norodden, Norwegen aufgenommen und in Schweden von Jens Bogren (Opeth, Katatonia) gemixt.

Das Album umfasst zehn Songs und ist das bisher längste Werk von Ihsahns Solo Alben. Gastauftritte finden sich unter anderem von Einar Solberg (Lprous), Matt Heafy (Trivium), Jørgen Munkeby (Shining (NO)), Tobias Ørnes Andersen (Shining (NO), Ex-Leprous) sowie dem norwegischen Author Hans Herbjornsrud. Grafische Elemente wurden für Arktis wieder einmal vom Award ausgezeichneten spanischen Designer Ritxi Ostariz bereitgestellt.

"Mein Fokus für dieses Album lag darauf in eher traditionelleren Songstrukturen zu schreiben und trotzdem jedem Song eine starke individuelle Identität zu geben. Sei das durch eine wiederkehrende Melodie, einen Chorus, Sounddesign oder das gute alte Gitarrenriff. Ich wollte genau das auch auf der Produzentenseite erforschen - organische Rocksounds mit moderneren Ausdrucksformen vermischen. Mit den Beiträgen von verschiedenen meiner talentierten Freunden und den unglaublichen Mixing Skills von Jens Bogren habe ich das Gefühl, dass das Endresultat genau so variantenreich und in sich geschlossen ist, wie ich erhofft hatte. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so eine gute Zeit beim Fertigstellen eines Albums hatte, und ich hoffe, das kommt auch rüber." 

Media

Wednesday, 27 January 2016 23:12

ENTROPIA stellen neuen Song vor

Published in Music-News Written by

Die polnischen Psychedelic Black-Metaller von ENTROPIA haben sich entschlossen, Euch ihren neuen Song ,Fractal' zu präsentieren, um Euch auf das kommende Album "Ufonatu" aufmerksam zu machen. Die Langrille wird am 15. Februar via Arachnophobia Records erscheinen.

Folgende Tracks wird man auf dem Album finden können:

01. Fractal
02. Samsara
03. Ufonaut
04. Apogeum
05. Mandala
06. Paradox
07. Veritas
08. (?) (Bonus Track - Vinyl Only)

Die Band will mit ihrer Musik laut eigener Aussage "in eine psychedelische Vision einer Welt eintauchen, in welcher es keinen Frieden und keine heilige Ordnung gibt." Dazu passt eindeutig das Cover-Artwork, das von Kuba Sokólski Illustration erstellt wurde.

Media

Monday, 25 January 2016 17:13

AMON AMARTH - neues Album und neue Single!!!

Published in Music-News Written by

AMON AMARTH haben soeben bekannt gegeben, dass ihr nächstes Studioalbum "Jomsviking" am 25. MÄrz 2016 erscheinen wird.

Parallel dazu haben sie ihr neuestes Video zur Single "First Kill" soeben veröffentlicht!

‘Jomsviking’ist das erste Konzeptalbum in der Karriere der Band und erzählt die tragische Geschichte von Liebe und Rache, untermalt vom typischen melodisch-hymnischen Metal der Schweden. Das Album, das vom Session Schlagzeuger Tobias Gustafsson (Vomitory) eingetrommelt wurde, wurde erneut von Andy Sneap (Megadeth, Testament, Accept) produziert und gemischt. Die epische Geschichte spielt in der Welt der Jomswikinger, einem legendären Söldnerbund der Wikinger. Frontmann Johan Hegg erklärt:„Die Jomswikinger waren eine schattenhafte und legendäre Söldnertruppe der Wikinger, die heute immer noch vom selben Mythos umgeben ist, wie in der Zeit, in der sie sich durch Europa und den mittleren Osten kämpfte. Sie waren rücksichtslose und todbringende Krieger, die für denjenigen kämpften, der sie am besten bezahlte. Sie hatten einen simplen Kodex: Zeige keine Angst. Weiche niemals zurück. Verteidige Deine Brüder und wenn Du dazu aufgefordert wirst, räche ihren Tod. Ich hatte das Gefühl, dass wir als Band soweit waren, die Geschichte der Jomswikinger als Ausgangspunkt für ein Amon Amarth Album zu nutzen. Die Jomswikinger und ihre Welt bilden den Hintergrund für die Geschichte eines jungen Mannes, der ein Mädchen liebt, das mit einem anderen Mann verheiratet wird. Als er davon hört, tötet er versehentlich einen Mann und muss daraufhin fliehen – aber er schwört Rache und will das Mädchen zurückgewinnen. Die Vergangenheit lässt ihn nicht los. Er fühlt sich betrogen und sein Leben wurde zerstört. Und wie man sich denken kann, gibt es kein Happy End.”

 

Vorbestellungen unter www.amonamarth.com

 

Media

Monday, 25 January 2016 15:17

BLOOD RED THRONE: Neuer Song online

Published in Music-News Written by

Der ein oder andere hat es vielleicht schon mitbekommen, die norwegischen Death-Metaller von BLOOD RED THRONE werden in Bälde ein neues Album namens "Union Of Flesh And Machine" auf die Welt loslassen. Passend dazu haben sie nun einen ersten Song online gestellt, der sich ,Proselyte Virus' nennt und einen ersten Eindruck der kommenden Scheibe bietet.

Viel mehr Infos gibt es noch nicht, lediglich, dass das mittlerweile achte Album diesen April das Licht der Welt erblicken soll.

Media

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version