LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Ingo Spörl (IS)

Ingo Spörl (IS)

Konnte Bangen, bevor er des Gehens mächtig war - wenn auch meist nur mit der Stirn gegen den Boden. Aufgrund grundlegender Typveränderung, v.a. im Bereich der Kopfbehaarung, und der damit einhergehenden Sinnlosigkeit wurde die Karriere als Headbanger am Höhepunkt beendet.

Passionierter Konzertgänger, Fotograf, Webdesigner und Grafiker.

Website URL:

INTO THE GRAVE & CITYROCK

Tuesday, 15 April 2014 19:24 Published in Live-Guide

INTO THE GRAVE & CITYROCK

Mehr kann man für sein Geld nun wirklich nicht verlangen: Anfang August finden im niederländischen, um die 100 Km hinter der deutschen Grenze gelegenen Leeuwarden mit dem INTO THE GRAVE und dem CITYROCK kurz hintereinander zwei Festivals statt, bei denen die Karten zu einen Preis zu haben sind, der Homeshopping-Papst Walter Freiwald sicherlich multiple Orgasmen bescheren würde – wenn er bloß davon wüsste. Das Kombi-Ticket, mit dem Ihr beide Veranstaltungen besuchen könnt, bekommt Ihr
für 22,50 Euro plus Gebühren. 

INTO THE GRAVE
09.08. NL-Leeuwarden, Oldehoofsterkerkhof

Megadeth & Vader & Gorguts & Solstafir & Havok & Flotsam And Jetsam & Vanderbuyst & Hacride u.a.

Über vieles, was Dave Mustaines Mund in jüngster Vergangenheit verließ, konnte man den Kopf leider nur in horizontaler Richtung schütteln. In Leeuwarden werden MEGADETH Euch aber wieder in altbewährter Art und Weise zum vertikalen Wedeln des Haupthaares bringen – so wie Dave es am besten kann. Vader stehen mit ihrem Namen für über drei Dekaden hochkarätigen Death Metal und sind ein Garant für einen unvergesslichen Abend auf dem INTO THE GRAVE. Eine gänzlich andere Herangehensweise an den Death Metal, die aber nicht weniger durchschlagskräftig ist, legen Gorguts an den Tag. Seit 1989 stehen die Kanadier für Brutalität mit technischem Anspruch. Ebenfalls in den 80ern gegründet wurden Flotsam And Jetsam und zwar unter anderem von Ex-Metallica-Tieftöner Jason Newsted. Der ist heutzutage zwar nicht mehr dabei, dafür inzwischen aber wieder die anderen Gründungsmitglieder Eric A.K., Edward Carlson, Michael Gilbert und Kelly-David Smith. Das Ticket bekommt Ihr direkt auf der Festival-Website für schlanke 6,66 Euro.

CITYROCK
09.08. NL-Leeuwarden, Oldehoofsterkerkhof

Within Temptation & VandenBerg's Moonkings & Xandria & The Deaf & The Dirty Denims
Wenn Megadeth, Vader, Gorguts und Co. den Oldehoofsterkerkhof am Vortag nicht komplett dem Erdboden gleichgemacht haben – was nicht auszuschließen ist – findet direkt am nächsten Tag das CITYROCK statt. Headliner ist das Symphonic Powerhouse Within Temptation, die quasi ein Heimspiel haben. Xandria schlagen musikalisch in eine ganz ähnliche Kerbe. Adrian Vandenberg dürfte dem einen oder anderen noch als Gitarrero der göttlichen Whitesnake ein Begriff sein. Auf dem CITYROCK ist der Niederländer mit seiner brandneuen Band VandenBerg's Moonkings zu Gast. Um dabei zu sein, müsst Ihr Euren Geldbeutel um 12,50 Euro plus Gebühren erleichtern. 

Dennis “DerClint” Israel
www.intothegrave.nl
www.cityrockleeuwarden.nl

Stonehenge Festival

Tuesday, 15 April 2014 19:18 Published in Live-Guide

STONEHENGE FESTIVAL
26.07. NL-Steenwijk

Obituary & Immolation & Possessed & Impaled Nazarene & Entrails & Sinister & Fleshgod Apocalypse & Katalepsy & Beheaded & Igorrr Live Band & Bliksem & Bodyfarm & Burning Hatred & Antopomorphia u.v.m.

Wer kennt es nicht: Stonehenge, die wohl berühmteste Steinformation der Welt, um die sich zahllose Legenden und Mythen drehen. Zwischen 1974 und 1984 fand jährlich am 21. Juni, pünktlich zur Sonnenwende, das Stonehenge Free Festival statt, auf dem Bands wie Hawkwind, Doctor And The Medics oder Omega Tribe ganz ohne Gage auftraten und von den Gästen somit auch kein Geld für den Eintritt verlangt wurde. So viel nur am Rande, denn mit diesem psychedelischen Stelldichein teilt das STONEHENGE FESTIVAL im niederländischen Steenwijk eigentlich lediglich den Namen, denn hier wird musikalisch nur die ganz grobe Blutwurst ausgepackt. Umsonst ist es leider auch nicht, aber schmale 25,- Euro für Bands wie Obituary, Immolation und Impaled Nazarene ist eigentlich fast geschenkt.

Erfinder des Death Metal?

Entrails spielen lupenreinen Death Metal, während Fleshgod Apocalypse die Hyperblast Symphonic-Kelle auspacken. Das aktuelle Album „Kingsdom Of Conspiracy“ der US-amerikanischen Death Metal-Institution Immolation ist wieder eine absolute Abrissbirne geworden, deren Songs live alles in Schutt und Asche legen sollten. Bei Obituary sucht man solch abartig schnelles Gitarrengewichse vergeblich, hier ist die Marschrichtung ganz klar: Old School und nichts anderes. Auch Mikka Luttinen und seine Nihilisten von Impaled Nazarene geben sich beim STONEHENGE FESTIVAL die Ehre, genauso wie Possessed, die mit ihrem 1984er-Demo „Death Metal“ möglicherweise zur Namensgebung eines ganzen Genres beigetragen haben.

Musikalischer Visionär

Gautier Serre, besser bekannt als Igorrr, ist ein französischer Multiinstrumentalist, der sich nicht davor scheut, auch mal Breakcore, TripHop, Electro und Death Metal zu einer irgendwie stimmigen Melange zu vermengen. Wenn es dann doch zu langweilig werden sollte, kommt einfach noch eine Prise astreine Barockmusik hinzu. Wer hat eigentlich mal behauptet, Dream Theater seien progressiv? Seit kurzem hat Igorrr nun ein paar gleich gesinnte Schergen um sich versammelt, die ihn live unterstützen und seine musikalischen Visionen auf die Bühnen dieser Welt zaubern. Für alle, die ohne musikalische Scheuklappen unterwegs sind oder diese endlich mal ablegen wollen, ein absolutes Muss!
 
Dennis “DerClint” Israel
www.stonehengefestival.nl

EDGUY 'Love Tiger'

Friday, 11 April 2014 13:26 Published in Music Videos

MACHINE HEAD - Recording Videoblog #2

Thursday, 10 April 2014 20:15 Published in Stories & Reports

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version