LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Ingo Spörl (IS)

Ingo Spörl (IS)

Konnte Bangen, bevor er des Gehens mächtig war - wenn auch meist nur mit der Stirn gegen den Boden. Aufgrund grundlegender Typveränderung, v.a. im Bereich der Kopfbehaarung, und der damit einhergehenden Sinnlosigkeit wurde die Karriere als Headbanger am Höhepunkt beendet.

Passionierter Konzertgänger, Fotograf, Webdesigner und Grafiker.

Website URL:

AUTUMN MOON FESTIVAL

Monday, 18 April 2016 12:45 Published in Live-Guide

14.-15.10. Hameln, Rattenfängerhalle

MOONSPELL & XANDRIA & VISIONS OF ATLANTIS & L'AME IMMORTELLE & OST+FRONT & END OF GREEN & SPIELBANN & APRON & CIRCUS OF FOOLS & EISFABRIK & M.I.N.E. & DOLMEN & FOLK NOIR & TÜSN & XTR HUMAN & LOLITA COMPLEX & THE MOON AND THE NIGHTSPIRIT & ELVELLON & THE INVINCIBLE SPIRIT & NO MORE & HEIMATAERDE & IGNIS FATUU & INGRIMM & LEGEND U.V.M.

Was hat euch 2015 dazu bewogen, ein Gothic-Festival ins Leben zu rufen und das speziell in Hameln und zu jener Jahreszeit?

Dominik Whrel: Wir veranstalten seit 2012 in Hameln eins der größten Mittelalter/Fantasy-Events in der Altstadt. 2014 haben wir um Konzertspecials in der Rattenfängerhalle mit beispielsweise Subway To Sally erweitert. Die Halle liegt direkt an der Weserpromenade mit einem kleinen Park drum herum, Hafenanleger sowie einer der angesagtesten Clubs aus frühen Tagen liegen direkt daneben. Irgendwie lag das alles in einem scheinbaren Dornröschenschlaf und musste nur zum Leben erweckt werden. Es schien wie gemacht für ein kleines Festival. Zudem denken wir schon lange über Konzepte in dieser Form nach, die weg von Massen und Größe gehen und in einem kleineren Rahmen ein familiäres Flair entwickeln können. Ein kultureller Urlaub, der trotzdem erschwinglich bleibt und einen gewissen Spirit verfolgt. Außerdem sollte es zu einer Jahreszeit stattfinden, die nicht überfüllt und überlagert ist durch Veranstaltungen, und die Szene hat sich schon immer ein Festival zu Halloween gewünscht! So kam eben eins zum anderen und wurde AUTUMN MOON!

Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Bands aus?

Wir versuchen einige Genres zu verbinden, die gewisse Schnittstellen haben, das macht es nicht einfach, eine Balance zu finden – ein “buntes schwarzes Line-Up” ist quasi das Ziel. Hierbei nehmen wir uns vor, gerade unter Newcomern echte Perlen zu finden. Bekannte „Größen“ oder Klassiker sollen nicht fehlen, aber auch nicht gerade auf jedem Festival spielen und das passende Etwas mitbringen. Aber auch das ist ein Prozess, der anfängt und dann in Bewegung gerät und irgendwann als Ergebnis ein für uns hochwertiges Ganzes ergeben muss. Wir wollen die Besucher ja auf eine Entdeckungsreise schicken, und diese treten wir selbst mit dem Booking an.

Neben den Konzerten selbst gibt es auch ein großes Rahmenprogramm bei euch zu sehen, mit Märkten, Lesungen und Shows – was genau erwartet die Fans diesen Herbst?

Das ist ein wichtiger Bestandteil der Grundidee des AUTUMN MOON, der letztes Jahr noch etwas zu kurz kam, aber schon sehr gut angenommen wurde… Entsprechend wird es um einiges mehr in diesem Bereich zu entdecken geben. Einfach immer mal wieder die Seite besuchen, da kommen einige spannende Sachen.

2015 war schon ein großer Erfolg für euch, gibt es dennoch Neuerungen, Verbesserungen oder ähnliches für dieses Jahr zu erwarten?

Voraussichtlich wird es mindestens einen Spielort mehr geben, um die Spielzeiten der Bands zu verlängern und gerade bei den kleinen Shows das Flair eines Clubkonzerts zu potenzieren und mehr Raum für Lesungen und kleinere künstlerische Aktionen zu schaffen.

Bei eurem Essen legt ihr großen Wert auf Bio-Produkte! Was steht so auf der Speisekarte, und in welcher Preislage befindet sich beispielsweise ein Bier?

0,4 Liter Bio-Bier kostet 4,- Euro. Im Food-Segment gibt es Dinnede, Knobi-Brot, Scampi und Fleischspieße, vegane Crepes, Kartoffellocken im Kichererbsenteig, fleischige und vegane Hot Dogs, einen kleinen Bio-Snack-Kiosk und und und…

In eurem Line-Up wird’s voll, und viele tolle Acts warten! Folgen trotzdem noch weitere Bestätigungen, oder ist der Sack zu?

Da springt noch einiges aus dem Sack. Da wir einen Early-Bird-Ticketpreis in zwei Stufen haben und diese jeweils auf 500 limitiert waren, kommen einige Knaller erst, wenn es in den regulären Vorverkauf auf allen Plattformen geht.

Eure Veranstaltung verteilt sich gleich auf vier Spielorte – wie viel Zeit muss man für die Wege zwischen den verschiedenen Locations einplanen, wenn man nicht zu spät kommen will?

Alles ist in wenigen Minuten zu erreichen. Und auf jedem Weg wird es sicher nicht langweilig, von daher könnte sich dieser dann doch länger gestalten als geplant.

Wie viele Gäste erwartet ihr dieses Jahr, und wie sollten die Fans am besten anreisen (vielleicht wegen Parkplatzmangel o.ä.)?

Mit 3.500 Tickets ausverkauft zu sein, ist ein erreichbares Ziel. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Unterkunft buchen macht es von Beginn an entspannt. Fahrgemeinschaften bilden über unsere Plattform auf der Facebook-Seite trägt auch zu einer besseren Klimabilanz bei, Parkplätze gibt es direkt anliegend genügend.

Anne Catherine Swallow

www.autumn-moon.de

DYNAMO METAL FEST

Monday, 18 April 2016 12:42 Published in Live-Guide

16.07. NL-Eindhoven, Kunstijsbaan

ANTHRAX & LIFE OF AGONY & SACRED REICH & METAL CHURCH & POWERWOLF & AUDREY HORNE & AT THE GATES & TEXTURES & EXTREMITIES

Nur ein Tag und dennoch eine Bandauswahl, die wie ein guter Wein aussieht. Als Olymp-Bewohner der Big Four schreddern sich Anthrax seit 35 Jahren durch die verdorrten Felder des Thrash Metal, doch auch Life Of Agony gelten als amerikanische Urgesteine und sind nach einer langen Schaffenspause endlich zurück, um unter dem Kommando von Mina Caputo im niederländischen Eindhoven beunruhigende Werte auf der Richterskala zu erreichen. Doch auch Englands Highspeedtöter At The Gates und das hymnensichere Rudel von Powerwolf zerscheppern die Bühne der Kunstijsbaan und sorgen dafür, dass hier rein gar nichts mehr kalt und eisig ist.

Der Opening-Slot für das Festival wurde übrigens durch einen Wettbewerb bestimmt, da das DYNAMO großen Wert auf die Unterstützung von Newcomern legt, und als glorreicher Sieger konnten sich die einheimischen Extremities behaupten. So ist nun alles bereit für die Ein-Tages-Party des Jahres. Da die Mehrzahl der Arbeitskräfte auf dem DYNAMO METAL FEST aus Freiwilligen besteht, ist es auch möglich, Euch diesen sensationellen Preis anzubieten: Für 20,- Euro seid Ihr dabei, und wo zum Teufel kann man sonst Legenden wie Scott Ian oder Mina Caputo für einen solchen Minigroschen zujubeln?

Metal-Legenden für nur 20,- Euro

Leider bietet das Festival kein eigenes Campingareal an und empfiehlt, sich stattdessen ein günstiges Hotel ab etwa 20,- Euro in der Stadt zu sichern. Wer jedoch großen Wert auf Outdoorschlafen legt, kann sich in Vororten einen Platz auf einem der Campingplätze sichern, die nur knapp 20 Minuten vom Eindhoven Stadtzentrum entfernt liegen. Vor dem Eventareal wird es Parkplätze geben, wer allerdings lieber auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen will, dem sei gesagt, dass die Location vier Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt liegt und regelmäßig Busse fahren. Körperlich beeinträchtigte Headbanger sind selbstverständlich herzlich willkommen, da das Gelände gepflastert ist und es ein extra Podest für Rollstuhlfahrer gibt – außerdem ist es für die Veranstalter absolut kein Problem, wenn Ihr in Eurem Rolli crowdsurft!

Crowdsurfende Rollstuhlfahrer herzlich willkommen

Den Timetable gibt es zwar erst ab Juni, doch Interessierten wird nahegelegt, sich bald ein Ticket unter den Nagel zu reißen und es sicher unter dem Kopfkissen zu verstauen, denn wie schon bei der Einführung des Festivals im letzten Jahr wird auch 2016 wieder erwartet, dass die Karten weggehen wie kaltes Bier bei 30 Grad im Schatten.

Anne Catherine Swallow

www.dynamometalfest.nl

Rock in Vienna

Monday, 18 April 2016 12:41 Published in Live-Guide

ROCK IN VIENNA

03.-05.06. Wien, Donauinsel

RAMMSTEIN & IGGY POP & SLAYER & APOCALYPTICA & ANTHRAX & IRON MAIDEN & NIGHTWISH & BABYMETAL & PAIN & IN EXTREMO & KREATOR & GOJIRA & POWERWOLF & ZAKK WYLDE & SHINEDOWN & TREMONTI & THE VINTAGE CARAVAN & DRAGONFORCE & THE RAVEN AGE U.V.M.

Okay, ein solches Line-Up spricht für sich, und wer die Möglichkeit hat, sich im Herzen Wiens Rammstein oder Slayer anzuschauen, der ist nicht mehr aufzuhalten. Dennoch hatten wir einen kleinen Plausch mit Kiki Schwarzinger, die uns verriet, was neben jenen Programmgiganten sonst noch auf dem ROCK IN VIENNA zu erleben ist.

Obwohl das ROCK IN VIENNA erst zum zweiten Mal stattfindet, bekommt ihr die gigantischsten Namen der Szene zu euch. Wie war das von Anfang an möglich, und wie entstand die Idee zu dem Festival?

Wir als Team sind ja auch schon mit anderen Festivals erfahren, ROCK IN VIENNA zu machen ist aber schon etwas Besonderes. Ein Rock-/Metal-Festival im Herzen einer Stadt folgt anderen Gesetzmäßigkeiten als auf einer grünen Wiese, sei es von der Verkehrsplanung bis zur Umsetzung aller Auflagen der Stadt Wien. Wir fühlen uns dort sehr willkommen, und so macht es auch wirklich Spaß, mit den einzelnen Wiener Magistraten Dinge durchzuplanen. Die Idee an sich stammt von Prof. Peter Schwenkow, dem Chef selbst. Der hatte die Donauinsel für ein anderes Projekt besucht und ist dann zu unser aller Glück bei der Idee des Festivals hängengeblieben. Die Konzeption und das Booking ist zu einem großen Teil lokal passiert. Wir versuchen, ein Festival zu gestalten, das wir selbst gerne als Besucher sehen würden. Dem Feedback vom letzten Jahr zu urteilen ist uns das, sicher auch mit Hilfe des perfekten Wetters, schon im ersten Jahr gelungen.

Nachdem ihr letztes Jahr schon 80.000 Fans empfangen durftet, wie viele erwartet ihr dieses Jahr?

Wir sehen jetzt schon einen Anstieg der Vorverkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr, wie viele Fans am Ende auf die Insel kommen, wird auch noch vom Wetter abhängen. Wir klopfen mal auf Holz und lassen uns überraschen, sind aber positiv gestimmt.

Wird es spezielle Neuerungen oder Änderungen geben im Gegensatz zu 2015?

Oh ja! Wir sind sehr stolz auf unsere Weiterentwicklungen: Zum einen wird es das erste Mal eine dritte Bühne mit nationalen und internationalen Newcomern geben. Wir erweitern unser Angebot also um 20 weitere Acts mit Krachern à la Dragonforce oder auch Newcomern wie Black Peaks. Des Weiteren nutzen wir in diesem Jahr die Infrastruktur der Stadt aus und lassen es nach den Headlinern in 30 Clubs in ganz Wien weiter krachen: Shows, Partys, alles mit ermäßigtem oder kostenlosem Eintritt, Sonderaktionen bei Getränken usw. Es freut uns wirklich sehr, dass uns so viele Wiener Clubs bei dieser Idee und deren Umsetzung supporten. Alle Infos darüber findet Ihr demnächst auf unserer Website.

Auf eurer Page ist lediglich der Hinweis auf Hotels – habt ihr trotzdem eine Campingfläche?

Nein! Wir verstehen uns als urbanes Festival im Herzen einer der schönsten Metropolen Europas. Fast jeder kennt irgendjemanden, wo er in einem weichen Bett pennen kann, alle anderen finden Hotelangebote zwischen 19,- und unendlich. Du bist aus ganz Wien in circa 20 Minuten auf der Insel, hast die saubersten Festivaltoiletten, die du dir wünschen kannst, kalte Bierchen und warmes Essen und nach den Headlinern geht's in ganz Wien in die Clubs – Camping passt da nicht mehr dazu...

Große Festivals bringen oftmals lange Fußwege mit sich – wie ist das bei euch?

Wir sind sicher im Gegensatz zu Wacken und Co. heilig, dennoch gibt es auch bei uns Wege, die zum Teil sicherheitstechnisch notwendig sind, um Besucherströme zu entzerren und Staus zu vermeiden. So oder so bist du in fünf Minuten zu Fuß von der U-Bahn Station auf dem Gelände.

Gibt es neben den Shows auch noch eine Art Rahmenprogramm - Kirmes, Metal-Markt oder Ähnliches?

Der Bungeekran und die Non-Food-Stände sind voriges Jahr nicht so gut angekommen, deshalb haben wir uns entschieden, dass wir mit Napalm Records und EMP zwei namhafte und gute Stände bringen und dafür die Batikshirts & Co. weglassen, eine dritte Bühne dazu bauen, uns aber weitestgehend auf die Musik konzentrieren. Wir feilen noch am kulinarischen Teil, der dieses Jahr abwechslungsreicher sein wird als im Vorjahr.

Wie sieht das Verhältnis der Leute zur Security aus?

Wir waren sehr, sehr zufrieden mit dem fast schon hippieesken Klima am RIV '15. Unsere Security ist gebrieft, nett zu sein, und das sind die Jungs und Mädels auch alle. Auf den Shirts unserer Graben-Secus steht „Spring“, am Eingang begrüßt ein herzlich österreichisches „Servas“ auf den Shirts. Security ist wichtig und notwendig, wir machen allerdings Entertainment und führen keinen Krieg, dementsprechend trägt so was natürlich positiv zur Stimmung auf dem Gelände bei.

Anne Catherine Swallow

www.rockinvienna.at

SCHIFFENBERG ROCKT OPEN AIR

Monday, 18 April 2016 12:39 Published in Live-Guide

BLIND GUARDIAN @ SCHIFFENBERG ROCKT OPEN AIR

03.09. Gießen, Open Air Kinogelände

Blind Guardian & Grailknights & Rebellion & Stormhammer & Morbit Jester

Nur vier Mal lassen sich die Ringträger und Power Metal-Veteranen Blind Guardian dieses Jahr in ihrem Heimatland blicken, doch das Gießener SCHIFFENBERG ROCKT konnte sich die Hymnenschreiber unter den Nagel reißen, und so spielen die Herren um Frontcharismatiker Hansi Kürsch im Spätsommer noch ein stürmisches Open Air auf dem Kinogelände im Schiffenberger Tal, das für alle Fans der epischen Melodien ein Muss ist! Als Support retten Hannovers witzigste Superhelden Grailknights die Welt, wenn sie wieder einmal von dem fiesen Dr. Skull bedroht wird, doch auch Grave Diggers Ableger Rebellion sind mit von der Partie und sorgen mit Power Metal-Klängen für ein Herauszögern des Herbsteinbruchs. Auch Münchens Stormhammer wissen, wie man die Äxte im Takt schwingt, und den 1988 gegründeten Speed-Veteranen Morbit Jester kann sowieso längst niemand mehr etwas vormachen.

Gießen unter dem Power Metal-Stern

Also kommet und mehret Euch, oder bringt einfach ein paar Kumpels mit, das wäre einfacher. Jedenfalls startet die Power Metal-Orgie bereits um 16 Uhr, und eine Stunde vorher dürft Ihr das Gelände unsicher machen, das vielen bereits als Location für bunte Mittelaltermärkte und zahlreiche Konzerte bekannt sein dürfte. Für 47,- Euro seid Ihr mit von der Partie, doch überlegt es Euch nicht zu lange, da der Run auf Blind Guardian-Tickets berechtigterweise immer gigantisch ist und außerdem gibt es praktische Print-At-Home-Tickets, für die Ihr nicht einmal Eure Couch verlassen müsst. Also hebt Eure Krüge, wenn Blind Guardian ihr jüngstes Werk „Beyond The Red Mirror“ durch die Lande klingen lassen und mit unvergleichlichen Melodien in düstere Fantasywelten entführen.

Eine von nur vier deutschen Blind Guardian-Shows

Laut 'Lord Of The Rings' mitzugrölen ist etwas, das eben jeder Metalhead einmal im Leben gemacht haben sollte, und so zugänglich wie Blind Guardian bekanntlich sind, ist es nicht einmal ein Problem, die Oma oder den kleinen Neffen mit zum SCHIFFENBERG ROCKT OPEN AIR zu schleppen. Denn Hansi & Co begeistern seit über 25 Jahren fast jeden, der für laute Hymnen und träumerische Atmosphäre zu haben ist – also holt Euren Drachen aus der Garage und fliegt nach Gießen!

Anne Catherine Swallow

www.facebook.com/schiffenberg.rockt/

RIVER SIDE FESTIVAL

Monday, 18 April 2016 12:34 Published in Live-Guide

23.07. Esslingen, Richard-Hirschmann-Eisstadion

DARK TRANQUILLITY & INSOMNIUM & AHAB & UNDERTOW & VINEGAR HILL & KILLING AGE & AND THEN SHE CAME & UNDERPAID

Auf einer kleinen Neckarinsel inmitten in der schwäbischen Stadt Esslingen steht das Richard-Hirschmann-Eisstadion und wartet nur so darauf, Ende Juli zum Schmelzen gebracht zu werden. Denn dann geht das eintägige RIVER SIDE FESTIVAL in seine zweite Runde und trumpft diesmal mit ganz großen Headlinern auf. Am Samstag, den 23. Juli, ist es soweit, und ab 13:45 Uhr bis spät in die Nacht zersäbeln Lokalmatadore bis hin zu internationalen Topacts das überdachte Stadion.

Heiße Atmosphäre trotz Eisstadion

Wenn die schwedische Melo-Death-Fraktion Dark Tranquillity die Bühne betritt, fließt die gute Laune von Rotbart Mikael Stanne obligatorisch innerhalb von Sekunden auf die Fans über, und so freuen sich die Veranstalter ganz besonders über diesen großen Fisch, den sie Euch präsentieren dürfen. Für dramatische Melancholie sorgen hingegen ihre finnischen Nachbarn von Insomnium, und auch Deutschland wird gebührend vertreten von den Todbringern Ahab, deren Strudel aus zermalmendem Doom alles mit sich in die Tiefe ziehen wird. Die süddeutschen Groove-Metaller Killing Age und ihre Grunge-Kollegen Underpaid waren bereits letztes Jahr mit von der Partie und wollen Euch auch 2016 wieder in feinster Manier die Ohren durchbohren.

Acht Bands zum Preis von einer

Der Rahmen ist jedoch noch gemütlich und familiär gehalten, und so stehen Eure Chancen gut, dass Ihr Euch zwischen den Shows der acht verschiedenen Bands kurz nach draußen verdrücken und vor dem Stadion einen Cocktail schlürfen könnt. Für Essensstände und reichlich Merchandise ist natürlich auch gesorgt. Also warum noch warten und grübeln? Genau solche kleinen Festivals sind es, die den Geist des Metal aufrecht erhalten, und für nur 29,- Euro seid Ihr im Sommer dabei! Und wer nicht zögert, bekommt momentan zu seiner Ticketbestellung sogar noch ein Shirt vom letzten Jahr gratis in den Kleiderschrank!

Anne Catherine Swallow

www.riverside-esslingen.de

KILKIM ZAIBU

Monday, 18 April 2016 12:29 Published in Live-Guide

23.-25.06. LIT-Varniai

VENOM & THE RUINS OF BEVERAST & EREB ALTOR & SCHIRENC PLAYS PUNGENT STENCH & DIRTY SHIRT & SECTORIAL & SATURNALIA TEMPLE & SCYTHIAN & ROMUVOS & ESCHATOS & JORYJ KLOC & ZALVARINIS & OBSCURUS ORBIS & GYVATA & RASA SERRA u.v.m.

Obwohl das KILKIM ZAIBU bereits seit 1999 mit hochkarätigen Line-Ups auffährt, ist es vermutlich nicht jedem Metal-Fan ein Begriff, denn bei der Sommerurlaubsplanung ein Blick gen Litauen zu werfen, ist eher unüblich – aber verdammt lohnenswert. Wem eine längere Anreise also nichts ausmacht, der sollte dieser Baltikumgröße eine Chance geben, schließlich kombiniert sie seit Langem erfolgreich Shows der größten Extreme Metal-Acts mit dem traditionellen Erbe des Baltikums und dessen ethnischer Kultur. Eine gar nicht so abwegige Idee, schließlich ziehen viele Bands ihre Inspiration aus altertümlichen Quellen oder Ideologien und können viele ihrer musikalischen Visionen hier zum Leben erweckt sehen, wenn historische Gruppen ihre Schauschlachten aufführen und dem damaligen Leben wieder Atem einhauchen.

Geschichtsunterricht meets Heavy Metal

Der besondere Leckerbissen sind dieses Jahr Venom, wenn sie ihr britisches Gift versprühen, doch auch The Ruins Of Beverast oder Ereb Altor geben sich die Ehre. und für einen Preis von 30,- Euro für drei Tage kann garantiert keiner meckern – besonders interessant ist, dass das Festival sogar ein Familienticket für Eltern mit ihren zwei Kindern à 50,- Euro anbietet, also wer tatsächlich seine musikalische Passion mit einem schicken Urlaub verbinden will, hat hier die einzigartige Möglichkeit, seine Schlüpflinge mitzunehmen. Der erste Tag ist der Feier der Sommersonnenwende vorbehalten, und mit Feuer, Folklore und traditionellen Spielen wird hier zelebriert, während am zweiten Tag die historischen Schlachten aufgeführt werden und am dritten dann Venom und Konsorten dem Sommer ein echtes Highlight verpassen. Um das Spektakel etwas authentischer zu halten, empfiehlt das Festival, mit dem Zelt auf dem Campingplatz zu bleiben, doch natürlich gibt es auch nahegelegene Hotels, die Euch gerne empfangen. Vor Ort ist es ja schließlich sowieso schöner, und so könnt Ihr während des Festivals auch im anliegenden Gewässer schwimmen, solange Ihr noch nicht zu viel Promille auf der Met-Skala erreicht habt.

Sommersonnenwende im traditionellen Stil

Auch wenn Litauen zugegeben nicht um die Ecke liegt, ist dieses Festival ein echter Geheimtipp, wenn es darum geht, mal etwas völlig anderes zu erleben und dem üblichen Wacken-Gegröl zu entkommen. Also gönnt Euch auf dem KILKIM ZAIBU ein Erlebnis, das Ihr niemals vergessen werdet und von dem Ihr sogar Euren Kindern erzählen könnt – oder aber Ihr nehmt sie einfach mit!

Anne Catherine Swallow

www.kilkimzaibu.com

NAILS "Full Of Hell"-Tour 2016

Monday, 18 April 2016 09:48 Published in Live-Guide
10.11.16 Cologne - Underground
13.11.16 Hamburg - Hafenklang
14.11.16 Berlin - Musik&Frieden
17.11.16 Munich - Hansa 39
18.11.16 Stuttgart - Keller Club

The UNGUIDED 2x2 Freikarten zu gewinnen!!

Wednesday, 06 April 2016 10:57 Published in Verlosungen

2x2 Ticketverlosung für die kommende THE UNGUIDED Tour - mit freier Show-Wahl!

Um an der Verlosung teilzunehmen  schreibt ihr eine Mail mit dem Betreff "THE UNGUIDED", dem Wunschtermin sowie Eurer kompletten Adresse an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt. Mehrfachmails, computergenerierte E-Mails sowie E-Mails von Gewinnspiel-Diensten werden vom Gewinnspiel ausgeschlossen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 15.04.2016


 
Tour Dates:
14.04.2016 SE - Malmö / Rebel Live Club
15.04.2016 DE - Lübeck / Rider´s Café
16.04.2016 DE - Hamburg / Rock Café
17.04.2016 DE - Berlin / Urban Spree
18.04.2016 DE - Erfurt / From Hell
19.04.2016 PL - Bielsko-Biala / Rudeboy Club
20.04.2016 CZ - Ceské Budejovice / MC Fabrika
21.04.2016 DE - Augsburg / Rockfabrik
22.04.2016 AT - Graz / Explosiv
23.04.2016 AT - Wien / Viper Room
24.04.2016 SK - Banská Bystrica / Tartaros
26.04.2016 DE - Weinheim / Café Central
27.04.2016 DE - Essen / Panic Room
28.04.2016 NL - Zwolle / Hedon
29.04.2016 NL - Eygelshoven / A Genne Kromm
30.04.2016 NL - Gorinchem /  Stichting PoGo

 

ROCK MEETS CLASSIC Ticketverlosung

Friday, 01 April 2016 06:46 Published in Verlosungen

Die 2016er Edition von ROCK MEETS CLASSIC verspricht wieder eine exquisite Sache für Freunde des Classic Rock zu werden!

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten für den Event in Nürnberg am 17.04.2016


Um an der Verlosung teilzunehmen  schreibt ihr eine Mail mit dem Betreff "ROCK MEETS CLASSIC" sowie Eurer kompletten Adresse an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt. Mehrfachmails, computergenerierte E-Mails sowie E-Mails von Gewinnspiel-Diensten werden vom Gewinnspiel ausgeschlossen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 15.04.2016


Die Spannung steigt… Bereits zum siebten Mal wird bei der renommierten ROCK MEETS CLASSIC-Tour ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an - live dargeboten von legendären Rocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer großartigen Rockband!


Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 16 größten Hallen führen und soll den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen! 

 

"The Final Countdown" ist aus den Köpfen ganzer Generationen nicht mehr wegzudenken. Damit gelang Joey Tempest mit seiner Band "Europe" weltweit der kommerzielle Durchbruch. Die Single erreicht in 26 Staaten Platz 1 der Hitparade und verkaufte sich binnen der ersten zwei Jahre rund 8 Millionen mal. Das gleichnamige Album wurde ebenso zu einem weltweiten Erfolg und verkaufte sich über 7 Millionen mal. "Europe" waren am 7. Juni beim Sweden Rock Festival 2013 in Sölvesborg Headliner und nutzten den Auftritt, um ihr dreißigjähriges Jubiläum zu feiern. Das hymnische "The Final Countdown", das kommerziell angehauchte "Rock The Night" und die bärenstarke Ballade "Carrie" sind Superhits. Europe mausern sich zu Rockidolen der 80er.

 

Der Song "Dust in the Wind" (aus dem 77er-Album Point of Know Return) wurde zum Evergreen und "Carry On Wayward Son" zählt noch heute zu den meistgespielten Titeln im amerikanischen Classic Rock Radio. Die dazugehörigen Alben, Point of Know Return und Leftoverture, erhielten mehrfach Platin. Insgesamt verkaufte die Band um Sänger Steve Walsh mehr als 15 Millionen Platten. Im Frühjahr 2014 erklärte Sänger Steve Walsh seinen Ausstieg aus der Band. Am 16. August 2014 spielte er in Sioux City sein Abschiedskonzert nach über 40-jähriger Bandmitgliedschaft.

 

Midge Ure feierte seine größten Erfolge als Sänger der New-Wave Band Ultravox u.a. mit den Hits „Dancing with Tears in My Eyes“, „Vienna“ und „Hymn“, sowie als Solokünstler von 1980 bis 1985 („If I was“). Für sein soziales Engagement wurde Ure u.a. mit einem Ehrendoktortitel und dem Verdienstorden OBE („Officer of the British Empire“) ausgezeichnet. Heute tourt er als Solist weiterhin erfolgreich rund um den Globus.

 

Die irische Hard-Rock- und Heavy-Metal Band Thin Lizzy mit ihren Gründungsmitgliedern Ricky Warwick & Scott Gorham prägten mit ihren zweistimmigen Gitarrenläufen die New Wave of Britisch Heavy Metal Szene. Songs wie "The Boys Are Back In Town", "Jailbreak" oder "Whiskey In The Jar" sind heute Klassiker und ihre Alben verkauften sich weltweit über 20 Millionen mal. Das Live-Album "Live & Dangerous" zählt bis heute zu einen der besten Live-Alben aller Zeiten.

 
 

Mit weltweit mehr als 55 Millionen Alben gelangen Sweet 34 Nummer Eins Hits rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie "Blockbuster", "Hell Raiser", "The Ballroom Blitz", "Action", "Fox On The Run" oder "Love Is Like Oxygen". Mit dem Sänger Pete Lincoln vormals Sailer und Gründungsmitglied Andy Scott werden die beiden Briten Erinnerungen aufleben lassen an die 70er Glam-Rock Zeit mit schrägen Outfits, schrammelden Gitarren und absoluten Rekordhits. The Sweet sind durch und durch ein britisches Rockmusik-Phänomen, das seit mehr als vier Jahrzehnten jeden Kontinent im Sturm eroberten und weltweit in 44 Ländern tourte.

 
 

Nazareth zählen zu der ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach Ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple & Black Sabbath ganz maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock und des späteren Heavy Metals. Sänger Dan McCafferty verkaufte mir seiner Band über 60 Millionen Tonträger und Nazareth sind neben den Simple Minds die erfolgreichste Rockband Schottlands aller Zeiten. Die schneidende Reibeisenstimme von Dan McCafferty prägte die großen Hits der Band wie "Love Hurts", "Dream On" oder "This Fly Tonight". Dan McCafferty verließ aus gesundheitlichen Gründen im August 2013 die Band. Für Rock Meets Classic steht er noch einmal auf der Bühne die sein Leben bedeutete.

 
Doro Pesch ist eine lebende Legende! Das weiß die Welt spätestens seit dem 17. Juni 2013, ald die "Queen of Rock & Metal" in England bei den renommierten "Golden Gods Awards" in der Londoner O2 Arena den erstmals verliehenen "Legends-Award" erhielt. Vorläufiger Höhepunkt einer nunmehr schon drei Jahrzehnte lang anhaltenden Karriere. Doro kann auf eine wahrlich ainzigartige Laufbahn im Musikbusiness blicken. Doro, das heißt in Zahlen: Gold und Platin-Auszeichnungen für ca. 10 Millionen verkaufte Tonträger, über 2.800 Live-Auftritte auf vier Kontinenten und in 60 Ländern der Erde, 16 Studioalben, vier DVDs, unzählige Titelbilder auf allen relevanten Musik-Magazinen und Millionen begeisterte Fans auf der ganzen Welt.
 

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht ROCK MEETS CLASSIC auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermaßen begeistern wird!

www.rockstarcoffee.de | www.stefanhuber-network.com


Termine:

30.03.16 Würzburg - s. Oliver Arena 
31.03.16 Kempten - BigBox 
01.04.16 Passau - Dreiländerhalle 
02.04.16 München - Olympiahalle 
03.04.16 Stuttgart - Porsche Arena 
05.04.16 Frankfurt am Main - Jahrhunderthalle 
06.04.16 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle 
08.04.16 Berlin - Tempodrom 
09.04.16 Halle/Westfalen - Gerry Weber Stadion 
10.04.16 Magdeburg - GETEC Arena 
12.04.16 Bern - BERNEXPO Halle 4 
13.04.16 Zürich - Hallenstadion 
14.04.16 Ingolstadt - Saturn Arena 
15.04.16 Neu-Ulm - ratiopharm arena 
16.04.16 Regensburg - Donau-Arena 
17.04.16 Nürnberg - Frankenhalle

Rock meets Classic 2016

Wednesday, 23 December 2015 18:18 Published in Live-News

Die Spannung steigt… Bereits zum siebten Mal wird bei der renommierten ROCK MEETS CLASSIC-Tour ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik in Perfektion zu erleben sein. Dieses musikalische Crossover-Projekt bietet in seinem dreistündigen Liveprogramm eine Symbiose weltbekannter Rock-Hits mit gefühlvoller Klassik an - live dargeboten von legendären Rocksängern und unterstützt von einem erstklassigen Orchester und einer großartigen Rockband!


Die beispiellose musikalische Reise wird durch die 16 größten Hallen führen und soll den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, nochmals toppen! 

 

"The Final Countdown" ist aus den Köpfen ganzer Generationen nicht mehr wegzudenken. Damit gelang Joey Tempest mit seiner Band "Europe" weltweit der kommerzielle Durchbruch. Die Single erreicht in 26 Staaten Platz 1 der Hitparade und verkaufte sich binnen der ersten zwei Jahre rund 8 Millionen mal. Das gleichnamige Album wurde ebenso zu einem weltweiten Erfolg und verkaufte sich über 7 Millionen mal. "Europe" waren am 7. Juni beim Sweden Rock Festival 2013 in Sölvesborg Headliner und nutzten den Auftritt, um ihr dreißigjähriges Jubiläum zu feiern. Das hymnische "The Final Countdown", das kommerziell angehauchte "Rock The Night" und die bärenstarke Ballade "Carrie" sind Superhits. Europe mausern sich zu Rockidolen der 80er.

Der Song "Dust in the Wind" (aus dem 77er-Album Point of Know Return) wurde zum Evergreen und "Carry On Wayward Son" zählt noch heute zu den meistgespielten Titeln im amerikanischen Classic Rock Radio. Die dazugehörigen Alben, Point of Know Return und Leftoverture, erhielten mehrfach Platin. Insgesamt verkaufte die Band um Sänger Steve Walsh mehr als 15 Millionen Platten. Im Frühjahr 2014 erklärte Sänger Steve Walsh seinen Ausstieg aus der Band. Am 16. August 2014 spielte er in Sioux City sein Abschiedskonzert nach über 40-jähriger Bandmitgliedschaft.

 

Midge Ure feierte seine größten Erfolge als Sänger der New-Wave Band Ultravox u.a. mit den Hits „Dancing with Tears in My Eyes“, „Vienna“ und „Hymn“, sowie als Solokünstler von 1980 bis 1985 („If I was“). Für sein soziales Engagement wurde Ure u.a. mit einem Ehrendoktortitel und dem Verdienstorden OBE („Officer of the British Empire“) ausgezeichnet. Heute tourt er als Solist weiterhin erfolgreich rund um den Globus.

Die irische Hard-Rock- und Heavy-Metal Band Thin Lizzy mit ihren Gründungsmitgliedern Ricky Warwick & Scott Gorham prägten mit ihren zweistimmigen Gitarrenläufen die New Wave of Britisch Heavy Metal Szene. Songs wie "The Boys Are Back In Town", "Jailbreak" oder "Whiskey In The Jar" sind heute Klassiker und ihre Alben verkauften sich weltweit über 20 Millionen mal. Das Live-Album "Live & Dangerous" zählt bis heute zu einen der besten Live-Alben aller Zeiten.

 
 

Mit weltweit mehr als 55 Millionen Alben gelangen Sweet 34 Nummer Eins Hits rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie "Blockbuster", "Hell Raiser", "The Ballroom Blitz", "Action", "Fox On The Run" oder "Love Is Like Oxygen". Mit dem Sänger Pete Lincoln vormals Sailer und Gründungsmitglied Andy Scott werden die beiden Briten Erinnerungen aufleben lassen an die 70er Glam-Rock Zeit mit schrägen Outfits, schrammelden Gitarren und absoluten Rekordhits. The Sweet sind durch und durch ein britisches Rockmusik-Phänomen, das seit mehr als vier Jahrzehnten jeden Kontinent im Sturm eroberten und weltweit in 44 Ländern tourte.

 
 

Nazareth zählen zu der ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach Ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple & Black Sabbath ganz maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock und des späteren Heavy Metals. Sänger Dan McCafferty verkaufte mir seiner Band über 60 Millionen Tonträger und Nazareth sind neben den Simple Minds die erfolgreichste Rockband Schottlands aller Zeiten. Die schneidende Reibeisenstimme von Dan McCafferty prägte die großen Hits der Band wie "Love Hurts", "Dream On" oder "This Fly Tonight". Dan McCafferty verließ aus gesundheitlichen Gründen im August 2013 die Band. Für Rock Meets Classic steht er noch einmal auf der Bühne die sein Leben bedeutete.

 
Doro Pesch ist eine lebende Legende! Das weiß die Welt spätestens seit dem 17. Juni 2013, ald die "Queen of Rock & Metal" in England bei den renommierten "Golden Gods Awards" in der Londoner O2 Arena den erstmals verliehenen "Legends-Award" erhielt. Vorläufiger Höhepunkt einer nunmehr schon drei Jahrzehnte lang anhaltenden Karriere. Doro kann auf eine wahrlich ainzigartige Laufbahn im Musikbusiness blicken. Doro, das heißt in Zahlen: Gold und Platin-Auszeichnungen für ca. 10 Millionen verkaufte Tonträger, über 2.800 Live-Auftritte auf vier Kontinenten und in 60 Ländern der Erde, 16 Studioalben, vier DVDs, unzählige Titelbilder auf allen relevanten Musik-Magazinen und Millionen begeisterte Fans auf der ganzen Welt.
 

All diese Weltstars werden wie gewohnt hochklassig von der Mat Sinner Band und dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag in Szene gesetzt. Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden. Ein speziell auf die Show abgestimmtes, aufwendiges Lichtkonzept macht ROCK MEETS CLASSIC auch visuell zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermaßen begeistern wird!

www.rockstarcoffee.de | www.stefanhuber-network.com


Termine:

30.03.16 Würzburg - s. Oliver Arena
31.03.16 Kempten - BigBox
01.04.16 Passau - Dreiländerhalle
02.04.16 München - Olympiahalle
03.04.16 Stuttgart - Porsche Arena
05.04.16 Frankfurt am Main - Jahrhunderthalle
06.04.16 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
08.04.16 Berlin - Tempodrom
09.04.16 Halle/Westfalen - Gerry Weber Stadion
10.04.16 Magdeburg - GETEC Arena
12.04.16 Bern - BERNEXPO Halle 4
13.04.16 Zürich - Hallenstadion
14.04.16 Ingolstadt - Saturn Arena
15.04.16 Neu-Ulm - ratiopharm arena
16.04.16 Regensburg - Donau-Arena
17.04.16 Nürnberg - Frankenhalle

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version