LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Ingo Spörl (IS)

Ingo Spörl (IS)

Konnte Bangen, bevor er des Gehens mächtig war - wenn auch meist nur mit der Stirn gegen den Boden. Aufgrund grundlegender Typveränderung, v.a. im Bereich der Kopfbehaarung, und der damit einhergehenden Sinnlosigkeit wurde die Karriere als Headbanger am Höhepunkt beendet.

Passionierter Konzertgänger, Fotograf, Webdesigner und Grafiker.

Website URL:

Rockhal

Tuesday, 21 April 2015 12:02 Published in Live-Guide

ROCKHAL

Das ROCKHAL im luxemburgischen Esch/Alzette ist eine multifunktionale Veranstaltungsstätte, die in der nächsten Zeit so einige Live-Leckerbissen zu bieten hat. Die Eintrittskarte ist jedes Mal gleichzeitig ein Fahrticket, mit dem Ihr jeden Zug im Großherzogtum kostenlos nutzen könnt. Außerdem gibt es diverse Shuttle Services.

AT THE GATES

06.06. L-Esch/Alzette, Rockhal

At The Gates sind eine der wichtigsten Bands in der Geschichte des Death Metals, und wohl keine andere Band wird heutzutage so oft von Newcomern in musikalischer Weise zitiert. Mit dieser Reputation verbunden sind aber immer auch Erwartungshaltungen und großer Druck. Insbesondere dann, wenn eine Band mit „At War With Reality“ ihr erstes Studioalbum seit 1995 veröffentlicht – das erste Album seit "Slaughter Of The Soul", dem definitiven Werk der Band, wenn nicht gar des gesamten Genres. Die für ihre meisterhafte und ungestüme Mischung aus Melodie und Brutalität bekannte fünfköpfige Band aus Schweden hat sich den Ruf erspielt, Alben abzuliefern, die das Genre neu definieren, und frenetische Live-Auftritte hinzulegen, wovon Ihr Euch überzeugen könnt, wenn At The Gates am 6. Juni 2015 die Rockhal heimsuchen.

JUDAS PRIEST

16.06. L-Esch/Alzette, Rockhal

Nur wenige Heavy Metal-Bands schafften es, solche Höhen zu erreichen, wie es Judas Priest in ihrer nahezu 40-jährigen Karriere gelang. Ihre Präsenz und ihr Einfluss bleiben auch weiterhin auf einem Allzeithoch, wie es vor allem das Album „Nostradamus“ erneut bewies. Das 2008er-Werk war das erfolgreichste Album ihrer Karriere und brachte ihnen 2010 einen Grammy als „Best Metal Performance“ sowie eine Auszeichnung der VH1 Rock Honors ein. Nun haben Halford & Co. mit „Redeemer Of Souls“ ihr 17. Studioalbum veröffentlicht und kehren im Rahmen ihrer „Redeemer Of Souls Tour 2015“ am 16. Juni für ein mit Sehnsucht erwartetes Konzert in die Rockhal zurück.

MASTODON

24.06. L-Esch/Alzette, Rockhal

Die Kunst ist ein zyklisches Geschöpf. Dasselbe lässt sich locker über die Grammy Award-nominierten Hard Rock-Giganten Mastodon sagen. Auf ihrem sechsten Longplayer „One More ‛Round The Sun“ beschäftigen die vier Bandmitglieder sich mit der Bedeutung der allgegenwärtigen Kreisläufe des Lebens. Die Gruppe kreist um Themen wie Verlust und Wiedergeburt, wobei sie mit ihren unverkennbar robusten Riffs, den hypnotisch-unheimlichen Klanglandschaften, der Triage dynamischer Stimmen und donnernden seismischen Grooves eine Klangspirale zusammen wirbelt. Am 24. Juni 2015 werden die Heavy Rock-Legenden ihren explosiven Hard Rock, der ihnen im Rolling Stone den Titel „größte Metal-Band ihrer Generation“ eingebracht hat, in der Rockhal zelebrieren.

GOJIRA

06.07. L-Esch/Alzette, Rockhal

Mit ihrem fünften Album, „L’Enfant Sauvage“, dem ersten für Roadrunner Records, melden sich Gojira zurück. Nach Auftritten 2007 und 2009 haben die französischen Heavy Metal-Giganten in diesem Jahr eine Reihe Headliner-Shows geplant - darunter auch ein Zwischenstopp in der Rockhal.

Dennis Israel

www.rockhal.lu

Summer Breeze

Tuesday, 21 April 2015 11:45 Published in Live-Guide

SUMMER BREEZE

12.-15.08. Dinkelsbühl

Agalloch & Alestorm & Amorphis & Antropomorphia & Any Given Day & Autumnal & Avatarium & Battle Beast & Be'lakor & Below & Belphegor & Betontod & Betraying The Martyrs & Black Stone Cherry & Bloodbath & Blutengel & Breakdown Of Sanity & Carach Angren & Cannibal Corpse & Carnifex & Chapel Of Disease & Combichrist & Corvus Corax & Cradle Of Filth & Crwon & Dark Fortress & Dark Tranquillity & Dead Lord & Death Angel & Death To All & Demonical & Deserted Fear &  Destruction & Devilment & Dornenreich & Diablo Boulevard & Die Apokalyptischen Reiter & Dreamshade & Drescher & Dust Bolt & Eisregen & Ektomorf & Ensiferum & Emil Bulls & Falloch & Finsterforst & Fire Red Empress & Fuck You And Die & Ghost Brigade & Gloryhammer & Hackneyed & Hämatom & Hark & Hatebreed & Haudegen & Heidevolk & Hell City & Hour Of Penance & Inquisition & Isole & John Coffey &  Kataklysm & Kreator & Lifeless & Majesty & Marduk & Megaherz & Milking The Goatmachine & Morgoth & Nachtgeschrei & Nailed To Obscurity & Neaera & Necrotted & Ne Obliviscaris & Nervosa & Nightwish & Obey The Brave & Ost+Front & Panzer & Paradise Lost & Powerwolf & Pripjat & Pyogenesis & Rectal Smegma & Reliquiae & Revel In Flesh & Rogash & Saltatio Mortis & Schirenc Plays Pungent Stench & Sepultura & Serum 114 & Severe Torture & Sick Of It All & Sister Sin & Sodom & Sonic Syndicate & Steve 'N' Seagulls & Suicidal Angels & Suicide Silence & Tankard & Temple Of Baal & Terror Universal & The Duskfall & The Gogets & The Green River Burial & The Sirens & To The Rats And Wolves & Trivium &  Troldhaugen & Trollfest & Venom & Vitja & Walls Of Jericho u.m.

Wer hält sich schon mit den sogenannten "Big Four Of Thrash Metal", a.k.a. Metallica, Anthrax, Slayer und Megadeth, auf, wenn im heimischen Garten doch genauso gute Früchte am Baum hängen? Im Dreier-Gespann Sodom, Kreator und Destruction haben die Urgesteine des deutschen Thrash Metals bereits diverse gemeinsame Audienzen gegeben. Komplettiert durch die aus der Szene ebenfalls nicht wegzudenkenden Tankard, kommen die "Big Teutonic Four" nach zwei erfolgreichen Split-EPs nun gemeinsam auf das SUMMER BREEZE nach  Dinkelsbühl. "Wir sind nun alle schon über 30 Jahre im Geschäft, und eigentlich hatte man immer nur von den drei großen deutschen Thrash Metal-Bands gesprochen, da hat es uns natürlich sehr gefreut, in diesen erlauchten Kreis aufgenommen zu werden", gibt Tankard-Fronter Gerre zu Protokoll. Für Kreators Mille ist es hingegen ganz selbstverständlich, dass sie die Frankfurter endlich mit auf den deutschen Thrash-Olymp gehievt wurden "Tankard gehören in jedem Fall zu der Zeit, und es ist ja ein Event, das an die Anfänge der Szene erinnern soll."

Schöne Erinnerungen

Dass die Zusammenkunft der großen Vier gerade auf dem SUMMER BREEZE realisiert wird, ist dabei kein Zufall: "Oh ja, wir spielen da seit 2001 regelmäßig. Die Atmosphäre dort ist einzigartig und wie geschaffen für das Event", entgegnet Mille auf die Frage, ob es eine besondere Beziehung zu gerade diesem Festival gäbe. Auch Gerre erinnert sich gerne an zurückliegende Auftritte in Dinkelsbühl: "Wir haben bis jetzt, wenn ich richtig gezählt habe, schon vier Mal auf dem SUMMER BREEZE gespielt,  das ist einfach ein sehr geiles Festival mit schön breit gefächertem Musikangebot und immer gut organisiert - wir hatten viel Spaß. Letztes Mal waren wir im Rahmen der Nuclear Blast Night am Donnerstag da, und dieses Mal spielen wir auch schon am Donnerstag. Donnerstags ist immer ein guter Tag, da sind die Fans noch richtig schön hungrig."

Die Zeit drängt

Titel der "Big Teutonic Four"-EPs werden auf dem SUMMER BREEZE laut Gerre keine zu hören sein "Man hat auf so einem Festival gerade mal um die 45 Minuten Zeit, und da ist es ohnehin immer schwierig, eine adäquate Setlist zusammenzustellen. Wenn man 16 Platten draußen hat, muss man irgendwie eine gute Mischung aus Neuem und Altem finden. Innerhalb der Band gibt es da immer lange Diskussionen, weil natürlich jeder seine bevorzugten Songs hat, aber so was wie 'Empty Tankard' musst du natürlich spielen, sonst zeigen dir die Fans zu Recht den Vogel! Wenn wir da jetzt noch einen Coversong einbauen, müssten wir im Gegenzug einen Klassiker streichen, von daher wird das auf keinen Fall passieren." Nicht ganz so eindeutig äußert sich Sodom-Urgestein Tom Angelripper "Wir werden natürlich nur eigene Titel zum Besten geben, aber vielleicht gibt es ja die eine oder andere Überraschung… mal abwarten. Das hängt natürlich auch immer von der Gesamtspielzeit ab."

Voller Vorfreude

Nicht nur seitens der Fans ist die Erwartungshaltung hinsichtlich des abermaligen Treffens der teutonischen Vier hoch, auch Destructions Schmier sieht dem Stelldichein begeistert entgegen: "Mit den anderen Jungs zu spielen, ist natürlich immer eine große Freude, man sieht sich ja nicht so oft, wie viele denken, da alle immer unterwegs sind. Wir haben zusammen angefangen, das verbindet, und wenn man sich trifft, kommen viele Erinnerungen hoch, man frischt die alte Freundschaft auf, und es sind immer großartige, legendäre Konzerte! Das erwarte ich auch vom SUMMER BREEZE dieses Jahr, wo ja eh schon immer großartige Stimmung herrscht! Leider ist es schwierig, uns alle zusammen auf Tour zu schicken, da ist es toll, dass einige Festivals das Thema jetzt aufgreifen und das Verlangen der Fans nach diesem speziellen Line-Up befriedigen. Natürlich ist man noch motivierter, wenn man mit seinen alten Kollegen zockt, und Destruction werden ordentlich Gas geben, genug Klassiker haben wir ja im Gepäck!"

Keep On Thrashin`

Rückblickend auf das letzte Zusammentreffen der Thrash-Heroen, ist auch Angelripper mehr als zufrieden über die Entwicklung: "Ich hatte nach der Show noch die Gelegenheit, mich mit ein paar Fans auszutauschen. Sie waren alle völlig aus dem Häuschen und wünschten sich alsbald ein Folgekonzert in dieser Besetzung. Und? Die Götter wurden erhört. Ich bin sehr stolz, dass es in dieser schnelllebigen Zeit bereits nach zwei Jahren wieder mal passiert. Ich hatte die Jungs der anderen Bands ja zwischenzeitlich auf diversen Festivals mal wiedergesehen, und mit Kreator waren wir unlängst auf Tour, aber alle vier machen das Ganze doch zu etwas Besonderen. Ich würde mich freuen, wenn auch andere Veranstalter oder Konzertagenturen sich dafür begeistern könnten. Also, meine Lieben: Wir sehen uns. Bis dahin alles erdenklich Gute und keep on thrashin‘."

Dennis Israel

www.summer-breeze.de 

Drontheim - House of Horus

Tuesday, 21 April 2015 11:37 Published in Music Videos

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version