LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Ingo Spörl (IS)

Ingo Spörl (IS)

Konnte Bangen, bevor er des Gehens mächtig war - wenn auch meist nur mit der Stirn gegen den Boden. Aufgrund grundlegender Typveränderung, v.a. im Bereich der Kopfbehaarung, und der damit einhergehenden Sinnlosigkeit wurde die Karriere als Headbanger am Höhepunkt beendet.

Passionierter Konzertgänger, Fotograf, Webdesigner und Grafiker.

Website URL:

Metallergrillen

Thursday, 25 June 2015 10:22 Published in Live-Guide

METALLERGRILLEN

04.-05.09. Katzenbach bei Rockenhausen

Sodom & Debauchery & Mystic Prophecy & The Vintage Caravan & Diablo Blvd. & Bodyfarm & Stallion & Evertale & Evil Invaders & Messenger & The New Roses & Godslave & Souldrinker & Fire Force & Orcus Patera & Mincing Machine

Hallo Loisel, wie ist das METALLERGRILLEN entstanden, und worum geht es?

Die Geschichte des METALLERGRILLENs begann im Jahre 2006, als drei pfälzische Metaller die Idee hatten, ein gemeinsames Grillen zu veranstalten, um die Metal- und Rock-Szene der Nordpfalz zu beleben und zu einen. Mit anfänglich rund 30 Headbangern war die erste Veranstaltung noch sehr überschaubar und fand im privaten Rahmen statt. Bei Metal aus dem CD-Player und einem Spanferkel wurde nach ausgiebigem Konsum von Gerstensaft beschlossen, das Grillen im darauffolgenden Jahr zu wiederholen. Die damaligen Regeln waren ganz einfach: Jeder bringt sich was zu grillen und zu trinken mit, und die Musik kommt weiterhin aus der Maschine. Aufgrund des nun doch größer werdenden Bekanntheitsgrads mussten wir für Sommer 2008 einen Standortwechsel planen. Dieser wurde mit der Geldlochhütte in Enkenbach-Alsenborn auch gefunden. Der Plan, diese Gegend mit einer größeren Masse an Metalheads zu terrorisieren, gelang auf Anhieb. Weit über 100 Besucher durften zum ersten Mal auch eine Live-Band bejubeln. Da der Standort geeignet schien, dieses Event 2009 unter dem Namen METALLERGRILLEN zu wiederholen, sicherten wir uns das Gelände für August. Die Popularität der Veranstaltung sorgte dafür, dass wir diesmal bereits sechs Live-Bands aufbieten konnten. Da die vereinigte Jägerschaft Alsenborn über Wochen hinaus kein Wild mehr fand, die Anwohner bis in den Winter mit verstörtem Blick durch ihre Gärten und Straßen wanderten, sahen wir uns gezwungen, eine neue Region zu überfallen. Glücklicherweise haben wir wieder mal ein unbedarftes kleines Dörfchen gefunden, das uns die Möglichkeit gab, das METALLERGRILLEN in größerem Rahmen weiterzuführen. So findet das METALLERGRILLEN seit 2010 auf dem alten Sportplatzgelände und den umliegenden Wiesen in Katzenbach, in der Nachbarschaft der Stadt Rockenhausen, statt. Voller Stolz konnten wir 2010 die erste internationale Band aus Schweden bei uns begrüßen. Außerdem wurde die Dauer des Festivals von einem Tag auf drei Tage erhöht und die Anzahl der Bands von sechs auf insgesamt 19 aufgestockt. Noch heute stellen wir einen zentralen Grill, auf dem jeder, der möchte, sein mitgebrachtes Grillgut selbst zubereiten kann. An dieser Stelle lodert auch in den Nächten ein gemütliches Lagerfeuer, da wir den Partycharakter unbedingt beibehalten wollen.

Ihr habt vor einiger Zeit den Förderverein der Rockmusik Dielkirchen e.V ins Leben gerufen, was hat es damit auf sich?

Der Förderverein wurde nahezu zeitgleich mit dem METALLERGRILLEN 2010 gegründet. Die Idee war und ist die, dass wir durch unser Festival Nachwuchsbands die Möglichkeit geben, sich vor größerem Publikum zu präsentieren und wir als Verein dafür die Rahmenbedingungen schaffen. Da ein solches Festival, insbesondere bei unserem Preisgefüge, nur durch die ehrenamtliche Hilfe von mittlerweile rund 140 Helfern zu bewerkstelligen ist, war dafür auch die Vereinsgründung die ideale Grundlage.

Wie kann man sich euer Festivalgelände vorstellen, wie sind die Anbindungen zum Campground?

Das Festivalgelände und der Campground sind bei uns eine homogene Einheit. Das gesamte Gelände ist eingezäunt, mittig liegt die Live-Area, rechts und links davon sind die Campgrounds. Beim Betreten des Geländes werden die Besucher kontrolliert, das heißt, noch bevor man den eigentlichen Campground erreicht. Dadurch gewähren wir unseren Besuchern die Möglichkeit, sich innerhalb dieses Geländes permanent frei zu bewegen, d.h. es gibt keine weiteren Kontrollen zwischen Campground und dem eigentlichen Festivalgelände.

Gibt es in diesem Jahr eine Newcomer-Band, die du an dieser Stelle besonders hervorheben möchtest?

Für mich persönlich ganz klar The New Roses. Mit ihrem geradlinigen Rock sehe ich für diese Jungs eine große Zukunft.

Es gibt abseits der Bühne auch noch ein ganz besonderes Event, nicht wahr?

Genau, unsere besondere Attraktion ist auch dieses Jahr wieder die Krautsurf-WM. Hier dürfen die besten Surfer der Welt zeigen, ob sie auch außerhalb des Moshpits sportliche Höchstleistungen vollbringen können. Das Krautsurfen muss man sich wie folgt vorstellen: Eine Plane, 20 Meter lang und zwei Meter breit, zwei Zentner Sauerkraut, ein leicht abschüssiges Gelände und nun Kopf voraus mit körperlich bester Haltung versuchen, die größte Weite zu surfen. Es gilt, den bisherigen Rekord von genau 14 Metern zu schlagen.

Auf welche Bookings seid ihr in diesem Jahr besonders stolz?

Besonders stolz sind wir natürlich, dass wir dieses Jahr Bands wie Sodom und Debauchery begrüßen dürfen. Insbesondere die Bühnenshow von Debauchery verspricht ein weiteres Highlight in der Geschichte des METALLERGRILLENs zu werden, und mit Mincing Machine wird eine regionale Band ihren allerletzen Live-Gig auf unserer Bühne zelebrieren.

Dennis Israel

www.metallergrillen.de

Fall of Summer

Thursday, 25 June 2015 10:16 Published in Live-Guide

FALL OF SUMMER

04.-05.09. FR-Torcy

Abbath & Destruction & Candlemass & Triptykon & Asphyx & Nile & Suffocation & Deströyer 666 & Razor & Satan & Sabbat & Tsjuder & Angel Witch & Coroner & Hamferd & Barabbas & u.m.

Unweit von Paris findet Anfang September mit dem FALL OF SUMMER ein wirklich amtliches Festival statt, das nicht nur mit metallischem Line-Up, sondern auch aufgrund der Landschaft glänzt. Die Bühne befindet sich nämlich inmitten eines natürlich „gewachsenen“ Amphitheaters, das zusätzlich von einem im Hintergrund befindlichen See verziert wird. Campen lohnt sich also. Und wer genug von Bier hat, der kann im Kulturland Frankreich auch auf einem Festival guten Wein erwerben. 70,- Euro kostet das Wochenendticket, und dafür kann man sich in Torcy zwei Tage lang auf zwei Bühnen abwechselnd den einen oder anderen Klassiker der Heavy Metal-Geschichte mit eigenen Augen ansehen. Musikalisch werden vor allem die klassischen und extremen Register der Metal-Orgel gezogen, auf neumodischen Schnickschnack wird verzichtet.

Haufenweise Metal-Pioniere

Seit 1982 sind Destruction als Pioniere des ThrashMetals unterwegs. Auf dem FALL OF SUMMER könnt Ihr erleben, wie die deutschen Thrasher die Bühne in Torcy in Schutt und Asche legt. Beinahe ebenso lange zelebrieren Candlemass epischen DoomMetal auf allerhöchstem Niveau. 2012 beschlossen Candlemass, keine weiteren Alben mehr zu veröffentlichen, zum Glück gilt das noch nicht für Live-Shows. Aber wer weiß, wie lange das noch der Fall sein wird, also lasst Euch den Auftritt auf dem FALL OF SUMMER besser nicht entgehen. Wenn wir schon bei altgedienten Metal-Pionieren sind, fällt der Übergang zu Asphyx auch recht leicht – seit 1987 stehen die Niederländer für absolut kompromisslosen Death Metal alter Schule.

Legenden und seltene Gäste

Dem Sound vonSuffocationmerkt man seit jeher die Herkunft aus New York an, denn wie keine andere Band vermischen die Amis ihren Death Metal mit dem Besten aus Hard- und Grindcore zu einem ultrabrutalen Cocktail. Razor kommen mit messerscharfen Thrash-Riffs aus Ontario über den großen Teich geflogen, und Sabbat aus Nottingham schlagen in eine ähnliche musikalische Kerbe – beide Bands spielen übrigens zum ersten Mal überhaupt in Frankreich. Für Sabbat wird es dieses Jahr auch der einzige Gig in Europa bleiben. Ein seltener Gast sind auch die Thrash Metal-Techniker von Coroner, die aus der kleinen Schweiz in das große Frankreich düsen. Abgeschlossen wird das FALL OF SOMMER-Festival mit einem 90-minütigen Set der Ex-Immortal-Legende Abbath. Zusätzlich zu den bereits gebuchten Bands versprechen die Veranstalter noch 15 weitere Hochkaräter, also haltet Euch am besten auf der Website auf dem Laufenden, um keine Ankündigung zu verpassen.

Dennis Israel & Jonathan Jancsary

www.fallofsummer.fr

Legacy #097

Thursday, 25 June 2015 09:30 Published in Aktuelle Ausgabe

LEGACY #97

290 Seiten inkl. großem Black Thrash-Special über die Geschichte und Gegenwart des Subgenres, angelehnt an die umfassenden Interviews mit unseren Coverhelden SLAYER (Interviews mit Tom Araya, Kerry King, Gary Holt) als Begründer jener Szene in den frühen 1980ern. Dazu kommen Features mit Bands unserer Themen-CD-Beilage, dem ehemaligen Deströyer 666-Basser und Artworker Simon Berserker, Triumphator, Genre-Produzent Wally Walldorf und eine ultimative Genre-Top-Ten.

Wir setzen unsere neue Serie METAL AROUND THE WORLD mit einem Blick zurück in die DDR fort, während die URBAN BANGERS diesmal in Koblenz unterwegs sind. Dazu gibt es eine große FESTIVAL-PREVIEW-Sektion und auch schon erste FESTIVAL-NACHBERICHTE u.a. vom letzten Neurotic Deathfest, dem Metal Bash und Out & Loud.

STUDIOREPORTS: Aethernaeum, Amorphis, Eisregen, Grave Pleasures, Leaves´ Eyes, My Dying Bride, Pyogenesis, Soilwork

INTERVIEWS mit 4Bitten & 9MM & Ahab & Amandas Nadel & Ashtar & August Burns Red & Aura Noir & Autokrator & Bad Jokers & Basilisk & Between The Buried And Me & Borealis & Burning Point & C R O W N & Cattle Decapitation & Cemetery Dust & Control/Resist & Cradle Of Filth & Crematory & Cut Up & Death Angel & Deathrite & Debauchery & Demon Lung & Dew-Scented & Disarmonia Mundi & Divine Ascension & Dynasty Of Darkness & Expenzer & Fatalist & Fear Factory & Forgotten Horror & Full Devil Jacket & Graveworm & Hands Of Orlac & Herfst & Ingrimm & Istapp & Isvind & Jinjer & Kali Yuga & Kataklysm & King Kongs Deoroller & Krisiun & Kronos & Krow Roda & Lamb Of God & Lancelot Lynx & Lebenswinter & Lindemann & Linie & Lower Than Atlantis & Lucifer & Master Massive & Milking The Goatmachine & Nergard & Nocturnal Breed & Orchid & Orpheus Omega & Powerwolf & Pro-Pain & Ragnaröek & Senses Fail & Shroud Of The Heretic & Sinister & Soulfly & Tempel & Tengger Cavalry & The Night Flight Orchestra & The Other & The Ugly & Thy Art Is Murder & To/Die/For & Virgin Steele & Wifebeater & Year Of The Goat & Zatokrev uvm.

4 POSTER (Korpiklaani & Lamb Of God & Graveworm & Milking The Goatmachine)

PLUS 2 exklusive CDs

1) LEGACY-COMPILATION 18 Tracks von Istapp, Dalriada, Kali Yuga, Isvind, Herfst, Graven, Hate Force One, Dark Armageddon, Scarnival, Horrizon, Rusty Pacemaker, Soils Of Fate, Will Of Hatred, Kinnara, Azurica, Wolves Den, Mercury Falling, Blackrout

2) (BLACK) THRASH-SAMPLER mit 17 neuen oder raren Tracks von Nocturnal Breed, Vulcano, Erazor, Eurynomos, Bio-Cancer, Warlust, Nocturnal Witch, Necrodeath, Wifebeater, The Ugly, Infernal Assault, Burstin Out, Witching Hour, Division Speed, Darkness, Contradiction, Outrage

AB SOFORT ERHÄLTLICH!

www.legacy.de

LEGACY #97

290 pages including a huge Black Thrash Special linked to our title heroes SLAYER (interviews with Tom Araya , Kerry King and Gary Holt) as the originators of that subgenre in the earlier 1980s. The special includes interviews with bands from the attached CD as well as talks with former Deströyer 666 bass player and artworker Simon Berserker, Triumphator, producer Wally Walldorf (Desaster, Nocturnal…) and last but not least an ultimate top ten of the movement.

We continue our new series METAL AROUND THE WORLD with a look back at the scene in the GDR, while the URBAN BANGERS are on the road in Koblenz. Plus a huge FESTIVAL PREVIEW section and the first FESTIVAL REPORTS from the very last Neurotic Deathfest, Metal Bash and Out & Loud among others.

STUDIO REPORTS: Aethernaeum, Amorphis, Eisregen, Grave Pleasures, Leaves´ Eyes, My Dying Bride, Pyogenesis, Soilwork

INTERVIEWS with 4Bitten & 9MM & Ahab & Amandas Nadel & Ashtar & August Burns Red & Aura Noir & Autokrator & Bad Jokers & Basilisk & Between The Buried And Me & Borealis & Burning Point & C R O W N & Cattle Decapitation & Cemetery Dust & Control/Resist & Cradle Of Filth & Crematory & Cut Up & Death Angel & Deathrite & Debauchery & Demon Lung & Dew-Scented & Disarmonia Mundi & Divine Ascension & Dynasty Of Darkness & Expenzer & Fatalist & Fear Factory & Forgotten Horror & Full Devil Jacket & Graveworm & Hands Of Orlac & Herfst & Ingrimm & Istapp & Isvind & Jinjer & Kali Yuga & Kataklysm & King Kongs Deoroller & Krisiun & Kronos & Krow Roda & Lamb Of God & Lancelot Lynx & Lebenswinter & Lindemann & Linie & Lower Than Atlantis & Lucifer & Master Massive & Milking The Goatmachine & Nergard & Nocturnal Breed & Orchid & Orpheus Omega & Powerwolf & Pro-Pain & Ragnaröek & Senses Fail & Shroud Of The Heretic & Sinister & Soulfly & Tempel & Tengger Cavalry & The Night Flight Orchestra & The Other & The Ugly & Thy Art Is Murder & To/Die/For & Virgin Steele & Wifebeater & Year Of The Goat & Zatokrev and many more

4 POSTERS (Korpiklaani & Lamb Of God & Graveworm & Milking The Goatmachine)

PLUS 2 exclusive CDs

1) LEGACY-COMPILATION 18 Tracks from Istapp, Dalriada, Kali Yuga, Isvind, Herfst, Graven, Hate Force One, Dark Armageddon, Scarnival, Horrizon, Rusty Pacemaker, Soils Of Fate, Will Of Hatred, Kinnara, Azurica, Wolves Den, Mercury Falling, Blackrout

2) (BLACK) THRASH-SAMPLER with 17 new or rare tracks from Nocturnal Breed, Vulcano, Erazor, Eurynomos, Bio-Cancer, Warlust, Nocturnal Witch, Necrodeath, Wifebeater, The Ugly, Infernal Assault, Burstin Out, Witching Hour, Division Speed, Darkness, Contradiction, Outrage

Available now!

www.legacy.de

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version